On The Net:

  

Boxset von FREDDIE MERCURY

Am 11. Oktober erscheint das Boxset "Never Boring" von Freddie Mercury.

Die Werksschau des einstigen QUEEN-Sängers besteht aus 3 CDs mit insgesamt 32 Tracks, einer Blu-ray und einer DVD mit 13 Promo-Videos und einem Interview. Dazu gibt es ein 120-seitiges 25x25cm großes Hardcover-Buch mit Fotos, von denen viele selten oder noch gar nicht veröffentlicht sind sowie Gedanken und Kernzitaten von Freddie und einem Intro von Rami Malek, der für seine Mercury-Darbietung gerade erst einen Oscar gewonnen hat.

Außerdem werden die enthaltenen einzelnen Alben „Never Boring“, „Mr. Bad Guy“ und „Barcelona“ als CD, Vinyl, Download und Stream veröffentlicht.

Die Kollektion enthält den erst vor kurzem entdeckten Song „Time Waits For No One“. Und dann ist auch der eindringliche, kaum bekannte Titel „Love Me Like There’s No Tomorrow“ auf dem Album enthalten, dem gerade erst das preisgekrönte Animations-Duo Beth David/Esteban Bravo mit einem neuen Video ein Denkmal gesetzt hat.

Für sämtliche Exklusivtitel auf „Never Boring“ und auch das gesamte in der Kollektion enthaltene „Mr. Bad Guy“-Album hat das Soundteam, bestehend aus Justin Shirley-Smith, Joshua J. Macrae und Kris Fredriksson, die bestmöglichen Originalquellen genutzt und überarbeitet. Anstatt auf zuvor bereits neu gemastertes und gemixtes Material zurückzugreifen, wendeten sie sich den Original-Mehrspur-Tapes zu, so dass sie einen neuen Mix aus Freddies Aufnahmen anfertigen konnten – wobei sie natürlich sämtliche Ressourcen und Technologien einbezogen, die dem ehemaligen Queen-Sänger in den Achtzigern noch nicht zur Verfügung standen. Die erstklassige Tonqualität der Songs unterstreicht welch einzigartigen Stimmumfang Freddie Mercury hatte.

 

Schon 2012 war eine Special-Edition des „Barcelona“-Albums erschienen. Viele jedoch beanstandeten damals, dass die ursprünglichen Instrumentalspuren gegen neue Orchester- und Percussion-Aufnahmen ersetzt worden waren, anstatt an den Synthesizern und Drum-Machines der Original-LP festzuhalten.

 

Von Queen-Orchesterleiter Stuart Morley arrangiert und angeleitet, spielt nunmehr das 80-köpfige FILMharmonic Orchestra aus Prag den Score, während Rufus Taylor (der Sohn von Roger Taylor) Schlagzeug zu „The Golden Boy“ und „How Can I Go On“ beisteuert, einen Song, auf dem außerdem John Deacon am Bass zu hören ist. So ist eine wirklich neue Edition von „Barcelona“ entstanden, die von Fans von Freddie und Montserrat Caballé neu entdeckt werden will.

https://FreddieMercury.lnk.to/NeverBoringDeluxe


Freddie Mercury bei Hooked On Music


News-Redakteur: Epi Schmidt

 

(C) 2008 - 2019 by Hooked on Music