On The Net:

  

DAN REED NETWORK mit guten Neuigkeiten

Die Funk-Rocker DAN REED NETWORK haben gleich zwei gute Botschaften für ihre Fans im Gepäck.

Ohne Übertreibung kann man DAN REED NETWORK zu den Pionieren des Funk-Rock zählen. Und nicht nur das, denn Mitte der Achtziger Jahre gründeten sich nicht wenige Bands, die diesen Stil vorantrieben. Letztlich gelang es aber nur wenigen, Alben vorzulegen, die die Jahre überdauerten und heute noch zu den zeitlosen Klassikern der Rockgeschichte gehören: DAN REED NETWORK ist so eine Band.

Ihr Hauptwerk, das selbstbetitelte Debütalbum (1987) sowie "Slam" (1989), der von Nile Rodgers produzierte Nachfolger, machten schnell andere Bands auf DAN REED NETWORK aufmerksam, die bereits in der ersten Rock-Liga spielten. So nahmen BON JOVI (1989) und schließlich die ROLLING STONES (1990) die Band um Frontmann Dan Reed als Haupt-Support-Act mit auf ihre Tourneen. Das kam natürlich nicht von ungefähr, denn die beiden Alben überzeugten durch und durch mit einem harten, aber auch immer melodiösen und extrem groovenden Sound. Das jetzt von Miles Showell in den Abbey Road Studios durchgeführte Remastering verleiht dieser Dynamik eine zusätzliche Energie, die Vergleiche mit anderen Meilensteinen des Genres nicht scheuen muss. Damit gewinnen Singles wie Ritual, Make It Easy, Tiger In A Dress oder auch Rainbow Child einmal mehr an akustischer Strahlkraft. Anlass zum Feiern bietet aktuell insbesondere die Wiederauflage von "Slam", denn 2019 markiert das 30-jährige Jubiläum der Album-Erstveröffentlichung.

Und nicht zu vergessen, dass DAN REED NETWORK - zwischenzeitlich wiedervereint - auch erneut das tun, was ihre größte Leidenschaft ist, nämlich live zu performen. In Deutschland werden sie im Zuge ihrer Europatournee drei Konzerte im Dezember spielen.

Quelle: Oktober Promotion


Dan Reed Network bei Hooked On Music


News-Redakteur: Marc Langels

 

(C) 2008 - 2019 by Hooked on Music