Social Media:


Licht und Klang über Grenzen hinweg: Kulturhauptstadt Europas eröffnet mit SCHILLER

Das bulgarische Plovdiv ist eine der ältesten Städte der Welt – und eine der beiden europäischen Kulturhauptstädte 2019. Mit einer lichtgewaltigen Live-Performance hat SCHILLER die Zeremonien für das Festjahr eröffnet. 
 
8.000 Jahre Vergangenheit treffen auf atmosphärische Klang- und Lichtkunst von heute: Der Auftritt von SCHILLER zum Auftakt der Feierlichkeiten in Europas neuer Kulturhauptstadt Plovdiv hat ein deutliches Zeichen gesetzt. Die von Thrakern, Kelten, Römern und Osmanen geprägte Stadt ist bis heute ein Schmelztiegel verschiedenster Kulturen und Epochen. 
 
SCHILLER, alias Christopher von Deylen: "Es ist wunderschön zu erleben, wie Musik über alle Grenzen hinweg eine tiefe Verbindung erschaffen kann. Ich empfinde es als ein großes Geschenk, einen kleinen Teil zur musikalischen Verständigung in Europa und der Welt beitragen zu können." 
 
SCHILLER geht immer wieder auf Reisen in die ganze Welt; seine Erlebnisse und die Begegnungen mit fremden Menschen und Kulturen lässt er in seine Musik einfließen. So auch auf dem neuen Album MORGENSTUND, das in Teilen von seinen Reisen in den Iran geprägt ist, sondern auch eine Blu-ray mit einem Konzertmitschnitt aus Teheran enthält.
 
Der Auftritt in Plovdiv war für SCHILLER ein ebenso erfolgreicher wie stimmungsvoller Einstieg in ein dynamisches Jahr: Es beginnt für den Künstler und Kosmopoliten mit ausverkauften Tournee in Osteuropa, die ihn durch Polen, Ungarn, Serbien und Russland führt.
 
Der Titel "Kulturhauptstadt Europas" wird jedes Jahr von der Europäischen Union neu vergeben, seit 2004 an zwei Städte. Er soll die Vielfalt und die Gemeinsamkeiten des kulturellen Erbes in Europaverdeutlichen. 2019 sind Plovdiv und Matera/Italien Kulturhauptstädte.
 
MORGENSTUND erscheint am 22. März 2019

 

(Quelle: Networking Media; photo credit: Alexander Thompson)



News-Redakteur: Frank Ipach

 

(C) 2008 - 2019 by Hooked on Music