Videosingle "Hats off to Lemmy": Eamonn McCormack sendet bluesige Liebeserklärung

“Wir waren echt eine Bluesband. Auch wenn wir es auf tausend Meilen pro Stunde spielten, war es immer noch als Blues erkennbar – zumindest für uns; für alle anderen wahrscheinlich nicht.” Lemmy hätte nicht richtiger und zugleich auch nicht falscher liegen können, als er damals die frühen Motörhead-Jahre in seiner Autobiografie reflektierte. Mr. Kilmister hat Fans und Bewunderer in der Bluesszene; er hatte sie immer schon.


Die irische Bluesmaschine Eamonn McCormack liebt Lemmy sowohl dafür, dass er so ein scharfsinnig singender und unverfälscht auftretender Kerl war, als auch für die radikal neuen Wege, die er mit Motörhead dem künftigen Bluesrock aufzeigte. McCormack, der als Gitarrist und Sänger sein Leben hindurch ausgiebig mit Legenden getourt, gespielt und aufgenommen hat, unterstreicht dies nun ein für alle Mal mit seiner Ehrenbezeugung “Hats off to Lemmy”. Die neue Videosingle beweist das große Motörherz, das in dieser Bluesbrust schlägt. “Der Dezember klopft an”, erklärt McCormack. “Der Monat, in dem Gott uns Lemmy gab und – traurigerweise – auch der, in dem er ihn von uns nahm. Und ist es nicht auch der Monat, der unseren Blick wieder stärker nach innen lenkt, uns an Freunde und Familie denken lässt, und an all die Menschen, die wohl nie erfahren werden, wie dankbar wir ihnen für ihre Taten sind? Lemmy war und bleibt der authentischste Hardrocker aller Zeiten. Der Mann hat den Blues, den Rock und den Metal revolutioniert – und dabei seine sichtbare Persönlichkeit tatsächlich 24/7 gelebt, ohne sich zu verstellen. Ausgeschlossen, dass ich jemals abtrete, ohne dies vorher festgeschrieben zu haben: Er war der Mann, ein Blueser und ein Rocker. Salut aus dem Blueslager!”

Konsequenterweise ist das Video eine gutgelaunte, augenzwinkernde Liebeserklärung an Lemmy und die Art, wie Motörhead mit dem Blues umgingen. Dabei spielt es mit gelegentlichen Referenzen, während der Bluesrock einmal mehr aus seiner Komfortzone in Richtung eines erhebenden und schwer antreibenden Sounds gekickt wird, ganz im Geiste von und ganz sicher als Tribut an die hochenergetische Klangsignatur Motörheads. Fun Fact für Fans: Der irische Sechsaiter-Maniac nahm “Hats off to Lemmy” auf, indem er seine Gitarre durch eine alte Marschall-4x12er schreddern ließ – die bereits vom ehemaligen Motörhead-Gitarristen Brian “Robbo” Robertson während einer kompletten Tour mit Eamonn beackert wurde.

Quelle: CMM GmbH


Eamonn McCormack bei Hooked On Music

Motörhead bei Hooked On Music


News-Redakteur: Ralf Frank

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music