54-40

Northern Soul

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 14.03.2009
Jahr: 2008
Stil: Alternative Rock

Links:

54-40 Homepage



Redakteur(e):

Jan Wölfer


54-40
Northern Soul, True North Records, 2008
Neil OsborneVocals
Dave GennGuitar
Brad MerrittBass
Darryl NeudorfDrums
Produziert von: Dave Genn and Neil Osborne Länge: 41 Min 02 Sek Medium: CD
01. The Chant07. Shade Grows
02. Snap08. Moonbeach
03. The Scare Of Meaning Less09. The Wind Down
04. Northern Soul10. To Face Your Eyes
05. Where Did The Money Go11. Lucky
06. One Hundred Songs

"Northern Soul" ist bereits das neunte Album der Alternative Rock-Veteranen 54-40 aus Kanadas British Columbia. Die Band veröffentlichte 1981 ihr erstes Album und baute seitdem eine treue Gefolgschaft im Norden Nordamerikas auf, die ihnen durch all die Jahrzehnte die Stange hielt.

Ihre Anhänger werden sicherlich auch von ihrem neuesten Album "Northern Soul" nicht enttäuscht sein, versammelt es doch klassisichen Gitarren-Indierock hier und da mit poppigen Bläsern (Where did the money go) angereichert und kann gesangliche Mitwirkung von den JETS OVERHEAD-Mitgliedern Adam Kittredge und Antonia Freybe- Smith vorweisen.

Alles in allem klingt das Album genauso wie die biographischen Daten der Band. Erfahrung wird ausgespielt, die Instrumentierung ist reif und die Arrangements songdienlich. Eigentlich also eine sichere Sache. Nur fehlt der Platte der letzte Kick, der Moment, der den Hörer anfleht: Leg mich gleich wieder auf! Abgeklärtheit und Geschmack machen aus dieser Platte ein wohlschmeckendes, aber auch wenig spannendes Menü. Hinzu kommen Plattitüden wie die simple Love-and-Peace-Botschaft im Titeltrack, vorgetragen in einem Dialog zwischen einer mädchenhaft klingenden Mutter (Coral Osborne) und - tja wem eigentlich: Dem Freund des Sohnes? Dem Bruder? Dem Vater? "Whatever happend to love your brother, love your sister one another in the darkest hour". Wäre man gemein würde man in Bezug auf dieses Album Black Rebel Motorcycle Club zitieren und zurückfragen: "Whatever happend to my Rock'n'Roll"?

Jan Wölfer, 05.03.2009

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music