Agent Kooper

Agent Kooper

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 21.01.2008
Jahr: 2008

Links:

Agent Kooper Homepage



Redakteur(e):

Thorsten Philipp


Agent Kooper, Agent Kooper, 2008
Robin Pahlmann Vocals, Guitar
Valtteri Lipasti Bass, Keyboards, Backing Vocals
Sam Fröjdö Drums, Backing Vocals
Produziert von: Hans Olsson Länge: 40 Min 56 Sek Medium: CD
1. Caroline7. 2nd Floor
2. I´ve Had It8. Foolish Bride
3. Drunken Lullabies9. Runaway Bride
4. Tonight10. Startin´Over
5. Baby Blue11. Time
6. I´ll Get Better

"Gestatten, Agent Kooper, Finnland!"

Solch ein Selbstbewusstsein möchte man haben!
Mit einer Selbstverständlichkeit betreten Agent Kooper die Bühne der Rockmusik, als wären sie schon immer da gewesen und von keinem und niemandem wegzudenken. So abgezockt wirken die Jungs.
Wenn man es nicht besser wüsste. Denn immerhin hält man mit dem selbstbetitelten Album das Debut der im Jahre 2003 in Turku gegründeten Band in Händen.
Und dieses Debut ist bockstark. Es ist auch nach dem 10ten Durchlauf keine Schwachstelle auszumachen. Zu geschickt bedienen sich Agent Kooper aus dem reichhaltigen Fundus der Musik-Genres der 60er und 70er. Und sie wirken dabei frisch und unverbraucht. Vermutlich, weil man sich seit der Gründung der Band hauptsächlich auf LIVE-Auftritte konzentrierte. LIVE-Auftritte die sie durch Europa führte und auch schon nach Australien verschlug.
Das zahlt sich jetzt aus. Die Finnen wirken eingespielt, präsentieren sich als Einheit und überzeugen. Nach 4 Jahren LIVE-Erfahrung weiß man eben was bei den Leuten und insbesondere den Fans ankommt.
Eine Prise BEATLES, ein Hauch von den DOORS, Neil Young schimmert ab und zu mal durch und U2 ist auch nicht weit. Dennoch kupfern Agent Kooper niemals ab, sie bewahren sich unbedingt ihre Eigenständigkeit. Aber ihr Sound klingt für den Hörer angenehm vertraut.

Fazit:
Agent Kooper liefern für ein Debut ein sehr ausgereiftes Album ab, das ohne jegliche Schwachstellen die komplette Spielzeit überzeugt. Es gilt zu hoffen, dass auch die Musikliebhaber außerhalb Finnlands diesen Newcomer für sich entdecken. Sie hätten es verdient. Band wie Publikum.

PS:
Für die deutschen Fans halten Agent Kooper noch ein Bonbon bereit. Auf der deutschen Pressung der CD wird zusätzlich noch der Song "Empty Stage" enthalten sein, ihre erste Single in Finnland.
Wer Probe hören will sollte auf der MySpace Seite mal vorbeischauen.

PPS:
Drummer Sam Fröjdö hat mittlerweile die Band verlassen.
Ersatz wurde aber inzwischen gefunden. Den verwaisten Platz hinter den Kesseln besetzt zukünftig Jack McMullen.

PPPS:
Auch ohne Drummer waren Robin Pahlmann und Valtteri Lipasti nicht untätig.
Songmaterial für ein neues Album soll vorhanden sein. Erste Aufnahmen werden für Ende Januar ins Auge gefasst. Man darf gespannt sein.

Thorsten Philipp, 21.01.2008

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music