Alex

The Other Side Volume 1


CD-Review

Reviewdatum: 10.05.2008
Jahr: 2006

Links:

Alex Homepage



Redakteur(e):

Martin Schneider


The other side Volume 1, Eigenproduktion, 2006
Alex Beat, Guitar, Synthesizer, Vocals, Lyrics, Drums, Bass
Gäste:
BryanGuitar
ChaseSynthesizer
Jerry Collins Drums, Guitars, Synthesizer, Bass, Keyboard, Percussion, Lyrics
da-ko Drums, Guitars, Synthesizer, Bass
Thomas DiedrichGuitar
Karl GeislerDrums
JeffBass
Oliver JusterBeat, Synthesizer
Skip KavanaughGuitar, Bass, Piano
Marty KeilDrums, Synthesizer
Ronnie MarlerGuitar, Vocals, Lyrics
Todd MoyerLyrics
ninjaboyDrums, Guitars
Will RobinsonLyrics
Zach ScottSynthesizer
SteveInstruments
Walter TokichMidi
Peter WardBass
Philip WhitehouseGuitar
Produziert von: Alexander Huber Länge: 78 Min 12 Sek Medium: CD
01. Schatten12. Falling from love tonight
02. Illuminati13. Daughters accident
03. Fire14. Letter to Melany
04. Tanzen15. Sterben
05. Freiheit16. ZEIT
06. Sehnsucht17. Einsamkeit
07. Frauen kennen18. Freiheit - Techno Remix
08. Relgious girl19. CAT
09. My dream20. Synthastic
10. Girl for me21. Why me
11. Disparity

'The times they are a-changing' sang Bob Dylan bereits Mitte der Sechziger. Wie sehr sich die Zeiten geändert haben zeigt sich an vorliegender CD.

Thorsten Alexander Huber sitzt im beschaulichen Todtenweis und hat mit ALEX eine virtuelle Band ins Leben gerufen, wobei ich empfehle den Begriff 'Band' mit großer Vorsicht zu genießen. Nennen wir ALEX doch lieber ein Projekt.

Der Kopf von ALEX schreibt Songs, produziert und spielt diese in Eigenregie ein und stellt sie ausgestattet mit der Creative Commons Lizenz ins Internet. Damit stehen sie nicht nur zum kostenlosen Download zur Verfügung, sondern jeder der sich dazu berufen fühlt ist aufgefordert die Stücke weiter zu entwickeln, umzuarrangieren, zu ergänzen oder um es kurz auszudrücken: Daran mitzuwirken.

Mittlerweile beteiligt sich eine nahezu unüberschaubare Anzahl an Musikern von Deutschland bis Kanada, von den USA bis Japan an ALEX und lassen gemeinsam Stücke entstehen, die über den Community-Blog Alex-Kleine-Welt ausgetauscht und weiterverbreitet werden.

Da der Kreativität des Einzelnen keine Grenzen gesetzt werden ist die stilistische Bandbreite des Materials entsprechend groß. Aber da der Initiator ein Faible für RAMMSTEIN und UNHEILIG hat, lassen sich Gothic und Electro als Ausgangsbasis ausmachen, aber Pop, Rock, Alternative und Metal halten genau so Einzug in den Musikkosmos von ALEX.

Man muss aber ganz klar sagen: Hier sind in erster Linie Musiker für sich selbst und ihre Mitstreiter am Werk. Ja, es hat fast schon etwas anarchisches an sich. Da wird Musik aus reinem Selbstzweck erschaffen, aus Freude an der Kreativität und der Kommunikation mit Gleichgesinnten aus aller Welt. Wenn ein Außenstehender daran Gefallen findet, dann ist das nur ein netter Nebeneffekt.

Vor einiger Zeit hat man eine CD mit 21 Songs veröffentlicht, wohl in erster Linie um über traditionelle Vertriebs- und Marketingwege auf das Projekt aufmerksam zu machen. Ein paar nette Nummern sind dabei, doch in erster Linie muss man "The other side" als Aufruf an kreative Geister sehen, sich an ALEX zu beteiligen. Lasst euch nicht aufhalten.

Martin Schneider, 10.05.2008

 

(C) 2008 - 2019 by Hooked on Music