American Aquarium

Lamentations

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 11.05.2020
Jahr: 2020
Stil: Alt. Country, Americana
Spiellänge: 42:22
Produzent: Shooter Jennings

Links:

American Aquarium Homepage

American Aquarium @ facebook

American Aquarium @ twitter


Plattenfirma: New West Records

Promotion: Oktober Promotion


Redakteur(e):

Michael Masuch


s. weitere Künstler zum Review:

Shooter Jennings

Titel
01. Me +Mine
02. Before The Dogwood Blooms
03. Six Years Come September
04. Starts With You
05. Brightleaf Burley
 
06. The Luckier You Get
07. The Day I Learned To Lie To You
08. A Better South
09. How Wiked I Was
10. The Long Haul
Musiker Instrument
BJ Barham Vocals, Acoustic Guitars
Shane Boeker Electric Guitar
Ryan Van Fleet Drums
Alden Hedges Bass
Neil Jones Pedal Steel
Rhett Huffman Keyboards
Special Guests:
Watson Twins, Jamie Lin Wilson Backing Vocals
Matt Douglas Saxophone

Auch nach 10 Alben und 20 Jahren on the road mit etwa 300  Auftritten pro Jahr und einigen Umbesetzungen bis hin zum Alles-an-den-Nagel-hängen wollen, hat BJ Barham schon alles erlebt und durchlitten.

Und da bleibt es auch nicht aus, dass das aktuelle Album "Lamentations" seine mitunter reichlich nachdenkliche Stimmung trotz einigem Augenzwinkern in den Texten, weiterhin strikt durchhält.

Der Americana Insider-Star Shooter Jennings war dabei eine sehr gute Wahl als Produzent, der alles im Griff hat und Barhams Gedanken und Songs in kurzweilige musikalische Bahnen lenkt.

Da fängt Me + Mine schon mal in schönster Springsteenscher Nebraska-Verwandtschaft an und nimmt den Hörer gefangen, während die melancholische Lapsteel ihre Bahnen zieht und sich der Song zu einer hübschen Americana Gemme aufbauscht .

Die immer grösser werdende Fangemeinde weiß durchaus das Barham der Meister der gepflegten Melancholie ist und immer wieder wie zu Six Years come September dem Boss eine grossartige Steilvorlage geben könnte und sich im Alt. Country/Americana Universum bestens wohlfühlt, was er auch im Midtempo gerockten Before the Dogwood Blooms mühelos unter Beweis stellt und mit dem treibenden Brightleaf Burley die Americana Hörerschaft begeistert.

Barham und seine neue neue Mannschaft haben sich offenbar gesucht und gefunden, harmonieren auf das Trefflichste und stellen mit "Lamentations" ein atmosphärisch dichtes, hochinteressantes Album auf die Beine und lassen mit The Long Haul auch einen ambitionierten Rausschmeisser los, der das Album allerbestens abrundet und Mr. Barham und sein AMERICAN AQUARIUM zu einer immer wichtiger werdenden Stimme im Americana Biz werden lässt.

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music