Anathema

Universal

( English translation by Google Translation by Google )

CD & DVD-Review

Reviewdatum: 23.10.2013
Jahr: 2013
Stil: Progressive Rock

Links:


Redakteur(e):

Michael Koenig


Anathema
Universal, Kscope/Edel, 2013
Vincent CavanaghVocals, Guitar, Keyboards
Daniel CavanaghGuitars, Voice
Lee DouglasVocals
John DouglasDrums
Jamie CavanaghBass
Daniel CardosoKeyboards
Featuring:
The Plovdiv Philharmonic Orchestra
Produziert von: Lasse Hoil Länge: 219 Min 48 Sek Medium: CD & DVD
DVD (140 Min 19 Sek):
01. Untouchable - Part 111. Closer
02. Untouchable - Part 212. A Natural Disaster
03. Thin Air13. Deep
04. Dreaming Light14. One Last Goodbye
05. Lightning Song15. Flying
06. The Storm Before The Calm16. Fragile Dreams
07. EverythingEncore:
08. A Simple Mistake17. Panic
09. The Beginning And The End18. Emotional Winter/Wings Of God
10. Universal19. Internal Landscapes
20. Fragile Dreams
CD (79 Min 29 Sek):
01. Untouchable - Part 107. A Simple Mistake
02. Untouchable - Part 208. The Beginning And The End
03. Thin Air09. Universal
04. Dreaming Light10. Closer
05. The Storm Before The Calm11. A Natural Disaster
06. Everything12. Flying

ANATHEMA starteten die Tournee zu ihrem immer noch aktuellen Studioalbum "Weather Systems" am 22. September 2012. In der malerischen Kulisse des antiken römischen Amphitheaters von Philippopolis in der bulgarischen Stadt Plovdiv gab der gemischte Sechser ein Konzert im Freien. Den aufgezeichneten Gig gaben Kscope/Edel gerade eben unter dem Titel “Universal“ heraus. Wir testeten die DVD/CD-Edition zwecks Besprechung.

Mittlerweile dürften die toleranteren unter den Fans der Briten, trotz des genialen Longplayers “The Silent Enigma“ von 1995 (damals war die Band noch ein reines Männerquartett unter Beteiligung von Vincent & Daniel Cavanagh & John Douglas), wohl ihren Frieden mit deren Richtungsänderung weg vom Progressive Doom und Gothic Metal sowie Dark Rock, hin zu romantisch-melancholischem, allenfalls noch leicht düsterem Progressive/Alternative Rock gemacht haben. Warum denn auch nicht, solange dabei wunderbare Werke wie eben besagtes "Weather Systems" zu erwarten sind.

Die DVD fängt die spezielle, der außergewöhnlichen Location innewohnende, Atmosphäre sehr authentisch ein. Für, leider etwas eingeschränkten (siehe weiter unten), zusätzlichen Reiz sorgt das an dem regulären Konzert beteiligte Philharmonische Orchester Plovdiv. Die Besucher auf den altertümlichen Rängen sind ausgesprochen gut gelaunt und lassen die agierenden Personen von Beginn an hochleben. Die Setlist berücksichtigt Stücke der Alben “Alternative 4”, “Judgement“, “A Fine Day To Exit”, “We’re Here Because We’re Here“, "A Natural Disaster" und selbstverständlich "Weather Systems". Die Band liefert eine beachtlich routinierte und dennoch emotionale Vorstellung ab. Sie nutzt die Besonderheiten des Ambientes geschickt für ihre ambitionierten Zwecke und zaubert zwar anspruchsvolle, jedoch ebenso gefühlvolle und wunderbar melodische Klangkunst auf die Bühne.

Auf der CD sind zwölf der zwanzig DVD-Tracks verewigt. Damit kann man den Großteil des bereits Gesehenen nochmals rein akustisch nacherleben.

Das ansprechend gestaltete Digibook beinhaltet zahlreiche Fotos von den Bandmitgliedern und dem Amphitheater von Philippopolis.

Die Qualität der Aufnahmen ist ausgezeichnet. Das gilt für beide Discs. Leider gerät das Orchester, wenn ANATHEMA voll aufdrehen, etwas in den Hintergrund. Wirklich wahrzunehmen ist es eigentlich nur während der gemäßigten Passagen in den Songs. Das wird dann deutlich, wenn man die ohne Mitwirkung der Philharmoniker, zelebrierten Zugabenummern mit dem restlichen Programm vergleicht.

“Universal“ zeigt ANATHEMA in Hochform und räumt jedweden Zweifel an deren Eigenständigkeit eindrucksvoll aus. Schön, dass es diese Gruppe (noch) gibt, wenn auch in mittlerweile veränderten musikalischen Sphären.

Michael Koenig, 05.10.2013

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music