Anneke Van Giersbergen

Symphonized

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 15.12.2018
Jahr: 2018
Stil: Symphonie Orchester

Links:

Anneke Van Giersbergen Homepage

Anneke Van Giersbergen @ facebook



Redakteur(e):

Ralf Frank


Anneke Van Giersbergen
Symphonized, InsideOUT, 2018
Anneke Van GiersbergenVocals, Guitar, Keyboards
Arjan TienConductor
Residentie Orkest The Hague
Produziert von: Guido Aalbers Länge: 58 Min 36 Sek Medium: CD
01. Feel Alive
02. Amity(LORRAINVILLE)
03. Your Glorious Light Will Shine(VUUR)
04. Two Souls(THE GATHERING)
05. When I Am Laid In Earth(Henry Purcell)
06. Travel(THE GATHERING)
07. Zo Lief(unreleased)
08. You Will Never Change
09. Freedom(VUUR)
10. Forgotten(THE GATHERING)
11. Shores Of India(THE GENTLE STORM)

Logo Anneke Van Giersbergen

Die am 8. März 1973 in Sint-Michielsgestel, NL geborene Anneke Van Giersbergen ist in der Szene normalerweise für ihre Gesangsarbeit bei Prog Rock Bands wie THE GATHERING, AGUA DE ANNIQUE, LORRAINVILLE oder VUUR und diverser Projekte mit ihrem Landsmann Arjen Anthony Lucassen (AYREON, THE GENTLE STORM) sowie dem kanadischen Metaller Devin Townsend bekannt.

Im Mai dieses Jahres konnte man/frau nun die niederländische Sängerin einmal (bzw. zweimal) etwas anders erleben. Zusammen mit den Den Haager Philharmonikern, auch bekannt als das Residentie Orkest, gab Giersbergen zwei rein symphonische Konzerte in Tilburg und Den Haag.
Dabei wurde eine Auswahl aus ihrer bisherigen Karriere sowie klassische Orchesterkompositionen zum Besten gegeben. Das nun erschienene Live Album umfasst allerdings nur die Stücke mit Giersbergens Beteiligung.

Giersbergen hatte bereits früher Erfahrungen mit Orchesterbegleitung gemacht, aber diesmal sollte sie komplett auf die Unterstützung einer Rockband verzichten. Im Gegenzug wurde das Orchester elektronisch übertragen, verstärkt und abgemischt, für Philharmoniker eine besondere Herausforderung, aber für Shows in Hallen wie dem 013 oder dem Paard unerlässlich.
Diese Entscheidung wurde im Vorfeld bewusst getroffen und von den beiden Arrangeuren Marijn van Prooijen und Gijs Kramers bei der Songbearbeitung entsprechend berücksichtigt.

Foto: Dani Silvia (InsideOUT via Head of PR)

"Wir wollten das Beste aus den Welten des Progressiv Rock, Metal, Singer-Songwriter und symphonischer Musik zusammenführen. Welten, die überraschenderweise eine Menge gemeinsam haben, aber eben auch große Unterschiede bezüglich Kulisse, Ansatz und Publikum" erklärt der künstlerische Leiter des Residentie Orkest Sven Arne Tepi in den Liner Notes und zeigt sich mit dem Ergebnis sichtlich zufrieden.

Und das kann er wahrlich auch sein. Die Umsetzung der progressiven Rocksongs in bombastische Orchestersounds, die zum Teil an Soundtracks erinnern, in Verbindung mit Annekes ergreifendem Gesang ist wunderbar gelungen, aber auch die ruhigeren Stücke oder die Adaption einer Arie des englischen Barock Komponisten Henry Purcell (1659-1695) passen ausgezeichnet in das Konzept.

Das Album erscheint als limitiertes CD Digipak, als 180g Doppel-LP im Klappcover (inkl. CD) sowie als Digital Album.

Ralf Frank, 16.11.2018

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music