AR Machines

Die grüne Reise


CD-Review

Reviewdatum: 26.01.2008
Jahr: 2007

Links:

AR Machines Homepage



Redakteur(e):

Jürgen Gallitz-Duckar


Die Grüne Reise,Tangram/Indigo, 2007
Achim Reichel Gitarren, Echomaschinen, Gesänge
Dicky Tarrach Schlagzeug, Mundpercussion
Hans Lampe Percussion
Produziert von: Claus Schuster (Original), EROC (Digitalisierung & Remastering) Länge: 40 Min 58 Sek Medium: CD
1. Globus6. A Book's Blues
2. In The Same Boat7. Als hätt ich das alles schon mal gesehen
3. Schönes Babylon8. Cosmic Vibration
4. I'll Be Your Singer - You'll Be My Song9. Come On People
5. Body10. Wahrheit und Wahrscheinlichkeit

Achim Reichel ist eine deutsche Musiker-Legende. Er gründete die RATTLES, die deutschen "BEATLES" der 60er Jahre und landete mit ihnen Hit auf Hit (auch heute noch geil - The Witch). Nach dem Ende der Band gründet er 1968 WONDERLAND und landet mit Moscow einen Psychedelic Pop-Rock Ohrwurm in den Charts. Nebenbei übernimmt er als Pächter den legendären Hamburger Star-Club (in welchem die BEATLES damals bekannt wurden). Nach einem WONDERLAND Album und einem weiteren, progressiveren unter dem Namen WONDERLAND BAND hat er allerdings ersteinmal das Bandleben satt und möchte seine Ideen alleine verwirklichen. Seit dieser Zeit ist er als Solokünstler auf vielen Alben unterwegs und hat mit Alben wie "Regenballade" oder "Volxmusik" viel für die deutsche Sprache, gar die deutsche Lyrik, in Sachen Rockmusik getan.

1970 aber, da packte ihn die hemmungslose Experimentierlust. Da hatte der Ex-Beat-Musiker genug vom 4/4-Takt und begab sich auf "Die grüne Reise". Inspiriert durch seine AKAI X-3300 Tonbandmaschine, die, ihm unerklärlich, aus seiner Gitarrenaufnahme einen Sound echoartigen Klanges wie 10 Gitarren machte, war das neue Projekt geboren: A.R. & MACHINES. Achim Reichel und seine Maschinen.

Grün also begann diese Reise. Aber das ist nur eine Farbe des Spektrums. Am Ende der CD hat man sie alle miterlebt, denn hier rockt es, es spaced, es bluest, es wechselt die Tempi, die Stimmungen, es geht kunterbunt durcheinander. Mal geht's flott nach vorne, dann plötzlich schleppend. Mal erscheinen ein paar Vokalfetzen die abrupt im Nichts enden, dann sind wieder weite Teile ganz ohne Stimmen. Akustische Songwriter-Teile münden in nen kurzen Blues um in seltsamen Getrommel mit noch seltsameren Echostimmen zu verschwinden. Psychedelic. Überall auf dem Album atmet es die bunten Schlieren der musikalischen Psychenerforschung aus, die man mit Flokatiteppichen, Lavalampen, großgemusterten Tapeten und ebensolchen Klamotten in düsteren Kellerclubs verbindet. Der musikalische deutsche Aufbruch begann, der Krautrock machte seine ersten Schritte und Achim Reichel war mit dieser Scheibe mittendrin.

Wie er selber im Booklet sagt, war das jedoch zuviel und zu früh für die damalige Hörerschaft und so verschwand die Platte bald aus den Presswerken. Im Untergrund als Tipp, in der Psychedelic- und Krautrockszene aber blieb sie jahrelang ein geliebtes Geheimnis. Wie sehr sich die Zeiten in musikalischer Hinsicht nun aber zum besseren gewandt haben, zeigt vorliegende CD-Edition. Studenten des Fachbereichs Medienproduktion der Fachhochschule Lippe und Höxter setzten dieses Psycho-Meisterwerk als Seminarbeit in zweijähriger Arbeit als Film um. Dieser 42minütige Psycho-Trip erster Güte ist nicht weniger ein Meisterwerk geworden als die ihm zugrunde liegenden Tonaufnahmen. Ein wirbelnder Mahlstrom aus Farben, Überblendungen, Verfremdungen, ein Trip durch die Möglichkeiten der Filmmanipulationen und der überbordenden Phantasie. Ein Tauchgang in die Psyche, den man sich am besten im entspannten Zustand anschauen sollte. Eine Droge, die keinerlei verbotene Mittelchen benötigt. Diese herausfordernde, absolut sehenswerte DVD auf der sich auch noch ein 10-minütiges Making Of des Films befindet liegt im CD-Digipak bei.

Eines der allerbesten Krautrock-Alben gibt es hiermit nun endlich als offizielle CD-Veröffentlichung in klarem, kräftigem Sound (Mastering von EROC). Ich will mal ganz stark hoffen, dass die restlichen fünf A.R. & MACHINES Alben als ebenso vorbildlich aufgemachte CD das Laserlicht der Player bald erblicken werden. Hoffnung besteht, denn zumindest auf dem Cover der grünen Reise prangt ein kleines "Achim Reichel Edition" Logo.

Bonus-DVD Daten: Bildformat 1.78:12 in 16:9, 4 x Multiangle, Dolby Digital Stereo und Surround, DVD 9, PAL, Regionalcode 0

Jürgen Gallitz-Duckar, 26.01.2008

 

(C) 2008 - 2019 by Hooked on Music