ASP

Verfallen - Folge 1: Astoria

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 13.11.2015
Jahr: 2015
Stil: Gothic Rock/Metal, Dark Rock

Links:

ASP Homepage

ASP @ facebook



Redakteur(e):

Michael Koenig


ASP
Verfallen - Folge 1: Astoria, Trisol Music Group GmbH, 2015
ASPGesang, Stimmen, Programming
Andreas GroßLive-Bass, Live-Gesang
Sören JordanGitarre
Lutz DemmlerGitarre, Keyboards, Bass, Live-Gesang
Stefan GüntherSchlagzeug
Produziert von: Lutz Demmler Länge: 122 Min 04 Sek Medium: CD
Verfallen - Folge 1: Astoria (73 Min 16 Sek):
01. Himmel und Hölle (Kreuzweg)08. Souvenir, Souvenir
02. Mach's gut, Berlin!09. Zwischentöne: Blank
03. Zwischentöne: Ich nenne mich Paul10. Dro[eh]nen aus dem rostigen Kellerherzen
04. Zwischentöne: Baukörper11. Alles, nur das nicht!
05. Begeistert (Ich bin unsichtbar)12. Loreley
06. Zwischentöne: Lift13. Fortsetzung folgt...1
07. Astoria verfallen
Bonus CD - Live 2013 (48 Min 48 Sek)::
01. Kai Meyer: Lesung, Teil 1 (Arkadien)03. Kai Meyer: Lesung, Teil 2 (Die Alchimistin)
02. Song: Die Löcher in der Menge04. Song: Die Gabe

Inzwischen ist er bereits auf dem Markt. Und das in verschiedenen Ausführungen. Gemeint ist der aktuelle Longplayer der deutschen Gothic Rock/Metal und Dark Rock Formation ASP. Es heißt “Verfallen - Folge 1: Astoria“ und ist der erste Teil eines neugeschaffenen Konzeptes. Wir durften das limitierte Hard-Cover-Book im Querformat, das zwei CDs beinhaltet, besprechen.

Komponist, Texter und Sänger Alexander Frank Spreng oder kurz ’Asp’ fand seine Inspirationen für die immerhin dreizehn neuen Albumstücke bei der Lektüre einer von Kai Meyer ausschließlich für diese Produktion geschriebenen Horrorgeschichte namens ’Das Fleisch der Vielen’. Ort der Handlung ist das 1915 errichtete und längst nicht mehr genutzte Leipziger Hotel Astoria.

Musikalisch geht es hart, metallisch und sogar doomig zu. Aber auch orchestral, leichter und lockerer. Düster, distanziert, unwirklich und erschreckend wirken die von ’Asp’ eindringlich gesungenen, anspruchsvollen Worte zumeist. Aber auch weniger schwerwiegende Textpassagen sind anzutreffen. Insgesamt herrschen ansprechende Melodien mit einigem an Wiedererkennungswert vor.

Die zusätzliche CD bietet Akustikversionen der zwei Songs Die Löcher in der Menge und Die Gabe (vorher noch nie veröffentlicht) live vom M'era Luna Festival 2013. Außerdem ist Kai Meyer mit Lesungen aus den beiden Geschichten-Reihen ’Arkadien’ und ’Die Alchimistin’ (ebenfalls beim M'era Luna Festival 2013) vertreten.

Die äußerst ansprechende künstlerische Ausgestaltung der erlesenen Verpackung übernahm Joachim Luetke, der schon für ARCH ENEMY, DIMMU BORGIR, KREATOR und andere kreativ tätig war. Viele Fotos, alle Liedtexte und die komplette Erzählung ’Das Fleisch der Vielen’ bilden den umfangreichen Inhalt des Buches.

“Verfallen - Folge 1: Astoria“ ist besonders in der vorliegenden Edition eine rundum gelungene Sache. Optisch wie akustisch der reinste Genuss. Die geplante Fortsetzung soll den Titel “Verfallen - Folge 2: Fassaden“ tragen.

Michael Koenig, 05.11.2015

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music