Atlas & Axis

Confrontation


CD-Review

Reviewdatum: 30.04.2014
Jahr: 2014
Stil: Heavy Metal

Links:

Atlas & Axis Homepage

Atlas & Axis @ facebook



Redakteur(e):

Marc Langels


Atlas & Axis
Confrontation, Non Stop Music, 2014
Jonas AmbühlGesang
Romana KalkühlGitarre
Kevin SchafferGitarre
Nico ArdüserBass
Roman ZeindlerSchlagzeug
Produziert von: VO Pulver & ATLAS & AXIS Länge: 42 Min 15 Sek Medium: CD
01. Elements07. Cycle Of Life
02. Legions08. To Violence
03. My Way09. At Your Mercy
04. Blood Will Flow10. Everyday
05. To The Lost11. Beware
06. The Sun

Neues Futter für alle Anhänger von ICED EARTH. Nein, Jon Schaffer & Co. haben keinen Nachfolger ihres hervorragenden "Plagues Of Babylon" eingespielt. Dafür gibt es eine Band aus der Schweiz, die in eine ganz ähnliche Kerbe schlägt. Sie hört auf den Namen ATLAS & AXIS. Gegründet wurde die Band um Gitarristin Romana Kalkuhl erst im Jahr 2009, zwei Jahre später erschien das Debüt “March Of The Night“ und es folgten Auftritte zusammen mit Tim „Ripper“ Owens, RAGE und DESTRUCTION, die der Band ein gehöriges Maß an Erfahrung bescherten. Diese kanalisierten ATLAS & AXIS in ihr Zweitwerk, das auf den Titel "Confrontation" hört.

Darauf spielen die fünf Schweizer einen krachenden Power Metal, der sich eben sehr deutlich an den Großtaten von ICED EARTH orientiert. Und die Qualität der Kompositionen muss sich dabei keinesfalls vor dem Vergleich scheuen, denn die elf Tracks bewegen sich allesamt auf einem erstaunlich hohen - und vor allen Dingen durchgängigen hohen - Niveau. Und trotzdem gelingt es der Band das Songwriting sehr abwechslungsreich zu gestalten.

So bietet “Confrontation“ sowohl hymnenhaftes wie Legions, To The Lost, Everyday aber auch Brecher à la Elements, My Way, Blood Will Flow, Cycle Of Life und das abschließende Beware. Die Songs sind zum Teil so fulminant ausgefallen, dass sie eigentlich jedem Heavy Metal-Fan gefallen werden. Die Produktion verpasst den Liedern den nötigen Punch, den man beim Hören auch fühlen kann.

ATLAS & AXIS haben mit “Confrontation“ ein wirklich starkes Zweitwerk vorgelegt, mit dem sie das Herz eines jeden Metallers erfreuen werden. Die Band hat wirklich ein paar beeindruckende Songs im Repertoire, die insbesondere auch live sicherlich für mächtig Furore sorgen dürften. Da darf man sich schon jetzt auf eine hoffentlich bald kommende Tournee und das dann hoffentlich auch nicht so ferne nächste Werk der Schweizer freuen.

Marc Langels, 28.04.2014

 

(C) 2008 - 2019 by Hooked on Music