Avoid-A-Void

Abyss Desires

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 06.04.2010
Jahr: 2009
Stil: Electro, EBM, Electro-Pop

Links:

Avoid-A-Void Homepage



Redakteur(e):

Michael Koenig


Avoid-A-Void
Abyss Desires, Echozone/Bob-Media/Sony Music, 2009
RicoOperator
FaloMessages
Produziert von: Avoid-A-Void Länge: 55 Min 26 Sek Medium: CD
01. Ignorant07. If We Were One
02. A Hell Of Heaven08. High Off The Ground
03. Abyss Desires/Redropped09. Bury Your Pain
04. Déjà-vu10. No Language To Be Found
05. Many Souls11. Tom Is An Alien From Outer Space
06. Reliance12. Abyss Desires

Das deutsche Duo AVOID-A-VOID wagte sich im Winter 2009 mit seinem Debüt ’Abyss Desires’ an die Öffentlichkeit. Auch wenn dies das erste gemeinsame musikalische Lebenszeichen von Rico und Falo ist, sind sie wahrlich keine Neulinge im Musikgeschäft. Beide haben einschlägige Erfahrungen mit anderen Projekten wie SILVERY und GALLERY OF FEAR gesammelt und arbeiten bereits seit etlichen Jahren zusammen.

AVOID-A-VOID lassen mithilfe von ’Abyss Desires’ ihr ureigenstes maschinelles Sounduniversum auf der Grundlage von Electronic, EBM (Electronic Body Music) und Electro-Pop entstehen. Die Grooves springen jeden einzelnen Hörer geradezu an und lassen keinen einzigen davon vor Ende des Programms wieder los. Hier herrscht geradezu Tanzzwang. Die absolut eingängigen Melodien haben zu erheblichen Teilen richtiggehenden Ohrwurmcharakter. Die Stimmungen und Atmosphären schwanken in erster Linie zwischen melancholisch, weniger melancholisch, feierlich und andächtig. Ausgelassene Fröhlichkeit sucht man hier dagegen vergebens. Die Bandbreite der anzutreffenden Geschwindigkeiten reicht von langsam, über das Midtempo bis hin zu flott und einigen Levels dazwischen.

Rico und Falo leisten ihre Beiträge zum Geschehen äußerst routiniert, lassen aber dennoch jede Menge Enthusiasmus bei der Umsetzung ihrer Kompositionen erkennen. musik- und gesangstechnisch geben sie keinerlei Anlass zur Klage. Vortrefflich programmiert! Das möchte man ihnen aus tiefster Überzeugung zurufen.

AVOID-A-VOID haben ’Abyss Desires’ eine gelungene Produktion verpasst. Der Klang ist den Stücken sauber angepasst und sorgt für einen dem entsprechenden, positiven Nachhall in den Gehörgängen und anhaltenden Bewegungsdrang in den Extremitäten.

Dieses Album macht sicher jedem viel Spaß, der sich gerne mit elektronischen Tönen auseinandersetzt und sich mitreißen lassen will bzw. nichts gegen ein Tänzchen einzuwenden hat. Wer DEPECHE MODE und CAMOUFLAGE mag, dürfte mit ’Abyss Desires’ wohl auch ziemlich gut zurecht kommen. Natürlich spielen AVOID-A-VOID noch längst nicht auf einer Stufe mit diesen Acts, erinnern aber zumindest zeitweise mit ihrem Material an sie. Und das mit Niveau.

Michael Koenig, 28.03.2010

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music