Banty Holler

Journeyman Songs

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 16.09.2021
Jahr: 2021
Stil: Alt. Country, Folk
Spiellänge: 41:28
Produzent: Eric Kerns & Neille H Coe

Links:

Banty Holler Homepage

Banty Holler @ facebook


Promotion: JohTheMa Promotions


Redakteur(e):

Michael Masuch

Titel
01. Clementine
02. Hit This Chord
03. Allright
04. Forty
05. Get Stupid!
06. Color Of The Blues
 
07. Journeyman Reel
08. Forty One
09. Sons Of Outrage
10. Grass
11. Take It From Me
12. Constantine
Musiker Instrument
Neille H. Coe Vocals, Acoustic Guitars
Gijsberg Diteweg Dobro, Lapsteel
Eric Kerns Bass
Arthur Bond Drums, Percussion
Willeem Van Der Tuuck Electric Guitar
Janos Koolen Guitars, Banjo, Mandolin

Das interkontinentale Duo BANTY HOLLER wird bei den meisten Hörern wohl unter dem Radar weggetaucht sein. Schade eigentlich, sind die beiden doch im Americana bzw. Alt. Country Lager bereits mit mehreren EP's am Start gewesen und haben fleissig getourt.

Gijsbert Diteweg, hervorragender Dobro-Spieler aus den Niederlanden und der aus Chicago stammende Neile H. Coe III,  der (witziger Fact) Led Zeppelin und AC/DC sehr mag, bilden dieses Duo.

Mit "Journeyman Songs" kann man es sich gleich auf der Veranda in seinem Schaukelstuhl mit einem guten Tropfen gemütlich machen, lässt das entspannte Clementine mit akustischen Gitarrenakkorden und gezupfter Dobro vorbeigleiten und fühlt sich mit ein wenig Bob Dylan Feeling ziemlich wohl dabei, zumal dann in den folgenden Songs auch die Hinzunahme von Schlagzeug, Bass und weiteren Saiteninstrumenten einiges an Pep und Schwung vermittelt. 

Mit dem ehrfürchtigen Color of the Blue, mit dem sie George Jones huldigen, zeigen sie Seele und Respekt und lassen postwendend mit Hit This Chord selbst dem Tanz-und Bewegungsmuffel  den Fuss mitwippen, wenn Banjo und Gitarre wetteifern und der Staub aus dem Saloon weggeweht wird.

Banty Holler lassen nichts unversucht, dem Zuhörer ein hübsches Kopfkino mit dem instrumentalen Journeyman Reel und dem melancholischen 41 zu vermitteln, wo die Musik der beiden punktgenau in den mittleren Westen der USA passt .

Rundum haben BANTY HOLLER ein hörenswertes Album am Start, das jeden Americana- Folk und Country- affinen Hörer interessieren sollte.

 

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music