Barbra Streisand

Love Is The Answer

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 17.12.2009
Jahr: 2009
Stil: Jazz, Swing, Bossa Nova

Links:

Barbra Streisand Homepage

Barbra Streisand @ facebook

Barbra Streisand @ twitter



Redakteur(e):

Michael Koenig


Barbra Streisand
Love Is The Answer, Sony Music/Columbia Records, 2009
Barbra StreisandVocals
Tamir HendelmanPiano on Tracks 01, 02, 06, 11 & 12
Diana KrallPiano on Tracks 02, 03, 04, 09 & 10
Alan BroadbentPiano on Tracks 05, 07, 08 & 09
Bill CharlapPiano on Track 13
Robert HurstBass on Tracks 01, 02, 06 & 11
Paulinho DaCostaPercussion on Tracks 03 & 10
Anthony WilsonGuitar
John ClaytonBass
Jeff HamiltonDrums
Produziert von: Diana Krall Länge: 58 Min 57 Sek Medium: CD
01. Here's To Life08. A Time For Love
02. In The Wee Small Hours Of The Morning09. Here's That Rainy Day
03. Gentle Rain10. Love Dance
04. If You Go Away (Ne Me Quitte Pas)11. Smoke Gets In Your Eyes
05. Spring Can Really Hang You Up The Most12. Some Other Time
06. Make Someone Happy13. Bonus Track: You Must Believe In Spring
07. Where Do You Start?

Die in Brooklyn, New York geborene Sängerin, Schauspielerin, Regisseurin, Produzentin, Drehbuchautorin und Komponistin Barbara Streisand darf wohl ohne Übertreibung als eine der Ikonen im Show Business schlechthin bezeichnet werden. Der Weltstar erhielt alle nur erdenklichen Preise und Ehrungen wie Academy Award, Tony Award, Emmy Award, Golden Globe Award und Grammy Award, um hier nur die bekanntesten zu nennen.
Über 60 Alben in Sparten wie Musical, Jazz, Pop und Filmmusik tragen ihren Namen, für die Streisand bisher mehr als 50 goldene, 30 Platin- und 13 Multi-Platin-Schallplatten einheimste. Das kommerziell einträglichste Album im Bereich der Popmusik dürfte ’Guilty’ (1980) sein. Die BEE GEES schrieben die darauf zu hörenden Songs, Barry Gibb co-produzierte und sang gleich noch zwei Duette mit Barbra Streisand ein. Es warf den Welthit Woman In Love ab. Die Lady eroberte natürlich auch die größten Konzertbühnen rund um den Globus im Handstreich.
Durch zahlreiche Hörfunk- und TV-Auftritte, Rollen in Broadway-Musicals, Musicalfilmen und weiteren Streifen etablierte sie sich mit nachhaltigem Erfolg auch in Radio, Fernsehen, Theater und Kino. Besonders bemerkenswert sind ihre anspruchsvollen Filme wie ’Yentl’, ’Nuts - Durchgedreht’ und ’Herr der Gezeiten’, bei denen sie teilweise Regie führte, das Drehbuch schrieb, die Hauptrolle spielte und für die sie obendrein auch noch als Produzentin Verantwortung trug.

Jetzt liegt das neueste Studioalbum von Barbra Streisand ’Love Is The Answer’ vor und harrt der Rezension.
Die Amerikanerin betätigt sich hier wieder einmal ausschließlich als Interpretin fremder Kompositionen. In diesem Falle geht es um eingängige und unkomplizierte Klassiker des Jazz. Darunter sind absolute Referenztitel wie In The Wee Small Hours Of The Morning (von Frank Sinatra zum Hit gemacht), Gentle Rain (Bossa Nova aus ’Orpheu Negro’, dem Film durch den brasilianische Musik bekannt wurde), If You Go Away (Ne Me Quitte Pas) (von Jaques Brel, mit französischen Teststellen), Spring Can Really Hang You Up The Most (stammt aus dem Live-Repertoire der 18-jährigen Streisand, hier erstmals als Studioversion zu hören), Make Someone Happy (stammt aus dem Musical ’Do Re Mi’ in den 1960ern), Smoke Gets In Your Eyes (ein absoluter Welthit, mit immens hohem Wiedererkennungswert, der eigentlich für die Operette ’Roberta’ gedacht war, Nat “King“ Cole, THE PLATTERS und andere brachten ihn bereits auf den Markt) und Some Other Time (eine Rarität von Leonard Bernstein aus dem Musical ’On The Town’ von 1944).
Die Darbietungen basieren zuallererst auf wohltuend zurückhaltend orchestral arrangiertem Jazz (Ausnahme: You Must Believe In Spring, da der Gesang hier nur von einem Piano begleitet wird). Dieser kommt völlig unverkrampft daher und flirtet ganz ungeniert immer wieder mit Swing und ein ganz klein wenig Bossa Nova. In diesem Gewand sind die Songs wie geschaffen für eine distinguierte Cocktail Bar oder einen eleganten Jazz Club.
Was mir insgesamt als besonders vorteilhaft auffällt, ist die Tatsache, dass sich hier die Verwendung der bei auf den amerikanischen Markt zugeschnittenen Produktionen dieser Art sonst so gerne im Überfluss verarbeiteten Zutaten wie Schmalz und Zuckerguss doch sehr in Grenzen hält. Das wäre bei diesem Albumtitel und den Fotos auf Front- und Rückencover so nicht unbedingt zu erwarten gewesen.

Die an den Aufnahmen zu ’Love Is The Answer’ beteiligte Diana Krall mitsamt ihrem Quartett, aber auch die anderen im Studio mitwirkenden Musiker zählen zur absoluten Spitzenklasse an ihren jeweiligen Instrumenten. Kein Wunder also, dass ihre Einspielungen keinen Raum für Kritik lassen. Johnny Mandel, Mitverfasser der Titel Where Do You Start? und A Time For Love, leistet vor allem als Arrangeur und Dirigent der Orchesterparts ebenfalls einen ganz wichtigen Beitrag zum Gelingen des Albums. Dass Barbra Streisand den außerordentlich positiven Gesamteindruck mit ihrer extrem unverkennbaren Stimme krönt, darf als selbstverständlich vorausgesetzt werden.

Den Platz auf dem Produzent(inn)enstuhl nahm die, bereits erwähnte, selbst sehr bekannte und erfolgreiche kanadische Jazzpianistin und Sängerin Diana Krall ein. Die Ehefrau des britischen Komponisten und Musikers Elvis Costello schneiderte der Streisand den zwischen orchestralem Jazz, Swing und Bossa Nova angesiedelten Sound geradezu nach Maß. Da sitzt alles wie angegossen, passt fast perfekt zusammen und wirkt nichts überproduziert.

Die Fans von Barbra Streisand brauchen ’Love Is The Answer’ unbedingt. Wer sich für orchestrierte Jazzstandards interessiert und diese einmal auf die Barbra-Streisand-Art erleben will, kann sich mit der Platte ganz bestimmt auch anfreunden. Liebhaber des nicht allzu anspruchsvollen, dafür aber sehr geschmackvoll für Orchester arrangierten Jazz in Verbindung mit Swing und Bossa Nova kommen hier sicher ebenso auf ihre Kosten.

Die Deluxe Ausgabe von ’Love Is The Answer’ bietet auf einer zweiten CD die 12 regulären Songs des Albums von Barbra Streisand in ausschließlicher Begleitung des Diana Krall Quartetts gesungen.

Michael Koenig, 01.12.2009

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music