Beatallica

Sgt. Hetfield's Motorbreath Pub Band

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 28.09.2007
Jahr: 2007

Links:


Redakteur(e):

Jörg Litges (* 1965, ✝ 2015)


Sgt. Hetfield's Motorbreath Pub Band, Oglio Records, 2007
Jaymz Vocals, Guitars
Grg Guitar
Kliff Bass
Ringo Drums, Vocals, Percussion
Produziert von: Flemball Rasmartin Länge: 47 Min 03 Sek Medium: CD
1. Sgt. Hetfield's Motorbreath Pub Band 8. Leper Madonna
2. Revol-Ooh-Tion 9. Ktulu (He's So Heavy)
3. Blackened the U.S.S.R.10. For Horsemen
4. Sandman11. Hey Dude
5. Helvester of Skelter 12. Sgt. Hetfield's (Reprise)
6. Garage Dayz Nite 13. ...And Justice for All My Loving
7. Anesthesia (I'm Only Sleeping)

Endlich ist sie da, die Beatallica CD, eine zum Kaufen, nicht zum Downloaden. Ja, einige Fans müssen sich umstellen, ab jetzt gibt es die Songs nicht mehr umsonst, wie in den letzten Jahren. "Sgt.Hetfields Motorbreathpub Band" ist aber auch so jeden Cent wert. Lang erwartet, heiß erfleht und unter juristischen Auflagen veröffentlicht, klingen BEATALLICA auf diesem Silberling so gut wie nie.

Auch die alten Songs wurden neu aufgenommen und abgemischt, was irgendwo auch Sinn macht, denn seit den ersten Aufnahmen, die als Aprilscherz entstanden sind, hat sich das Besetzungskarussell einige Male gedreht und die Band wurde durch zig Liveshows (unter anderem drei Deutschland-Tourneen) zu dem was sie heute ist: Eine richtige Band, keine Coverband. Wer BEATALLICA als solches abtut, vergisst vor lauter Begeisterung (oder Nichtbegeisterung) über die Verschmelzung der BEATLES Songs mit dem Stil von METALLICA, dass es sich hier um 4 ganz hervorragende Musiker handelt, die auch als Band mit eigenen Songs locker bestehen könnten. (Alle Musiker haben auch noch Sideprojects bzw. andere Bands)

Hört euch Helvester of Skelter oder Leper Madonna an, Anestesia (I'm Only Sleeping) oder For Horseman, einfach fantastisch mit wie viel Detailverliebtheit hier an die Verschmelzung zweier total unterschiedlicher Musikstile gegangen wird. Auch die Texte sollte man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, (Hey Dude, Sgt Hetfields). Jaymz Lennfields Stimme ist der von James Hetfield dermaßen ähnlich, was damals auch dazu führte, das viele glaubten die echten METALLICA steckten hinter BEATALLICA.

Ich bin wahrlich kein BEATLES-Fan, aber diese Platte ist nur geil. Die Produktion ist fett, gegenüber der "Garage Dayz Night" verliert man zwar ein wenig das Garagen- Feeling, die rudimentäre Produktion der Songs in der Ur-Variante tat damals der Songqualität zwar keinen Abbruch, aber so produziert klingts doch um Welten besser.

Leider durften aus rechtlichen Gründen nicht alle 16 Aufnahmen der Recording Session auf das Album. I Saw Her Thrashing There war z.B. eines der Opfer, wird aber regelmäßig noch live zelebriert. Überhaupt ist diese Band live eine Macht! Die Band kommt im Dezember noch mal nach Deutschland, schaut sie euch an! Vorher kauft euch aber erst das Album!

Jörg Litges, 28.09.2007

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music