"Benne" Benedikt Zenglein

BOB I - Best Of Bennes Borne Songs

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 04.10.2016
Jahr: 2016
Stil: Singer-Songwriter

Links:

"Benne" Benedikt Zenglein Homepage

"Benne" Benedikt Zenglein @ facebook



Redakteur(e):

Michael Koenig


"Benne" Benedikt Zenglein
BOB I - Best Of Bennes Borne Songs, Bennes Music Label, 2016
"Benne" Benedikt ZengleinVocals & Guitar on all Tracks
"Jo" Johannes AmonGuitar on Tracks 01, 02, 03, 04, 05, 06, 07, 08, 09 & 11
"Cisco" Max HellerBass on Tracks 01, 02, 03, 04, 05, 06, 07, 08, 09 & 11
"Ic Tom" Thomas ZettlDrums on Tracks 01, 02, 03, 04, 05, 06, 07, 08, 09 & 11
Produziert von: "Benne" Benedikt Zenglein Länge: 52 Min 12 Sek Medium: CD
01. All The Same07. Window Sills
02. Violet08. Laying Next To Her
03. Eve09. Fuck It, Baby
04. Through My Veins10. Midnight Jam (Unfinished)
05. The Cell11. She's Invisible
06. Watch Her Go12. Chelsea (Unfinished)

Die Formationen FAINT und REDNECK 21 haben ein entscheidendes Merkmal gemeinsam. Der kreative Kopf hinter beiden heißt Benedikt “Benne“ Zenglein. Dieser vielversprechende und talentierte Künstler, der bereits seit seinem zwölften Lebensjahr Lieder komponiert, Texte geschrieben und dann auch noch aufgenommen hat, ist 2013 durch einen tragischen Verkehrsunfall viel zu früh aus dem Leben gerissen worden. Sein Vater Thomas Zenglein veröffentlichte erst vor kurzem ein Album zur Trauerbewältigung mit dem überaus tröstlichen Namen "See You In Heaven".

Zur Erinnerung an “Benne“ und zwecks Würdigung seines musikalischen Schaffens haben sich Vater Thomas Zenglein und die verbliebenen Mitglieder der Band FAINT dazu entschlossen eine kleine Veröffentlichungsreihe ins Leben zu rufen. Unter dem Titel “BOB I - Best Of Bennes Borne Songs“ ist gerade die erste CD mit zwölf Songs von Benedikt Zenglein erschienen. Sämtliche Erlöse aus dem bisherigen Verkauf des Longplayers sind übrigens dem Hospizverein Main-Spessart e.V. zugute gekommen. Alle an der Verwirklichung des Tonträgers Beteiligten verzichteten ausdrücklich auf jedwede finanzielle Gegenleistung für ihr Engagement.

“BOB I - Best Of Bennes Borne Songs“ bietet Tracks, die in den Jahren von 2008 bis 2013 entstanden sind. Dabei handelt es sich sowohl um bekanntes, als auch um unbekanntes, teilweise sogar noch nicht zu Ende geschriebenes, inzwischen remastertes Material (alles in allem tauchten völlig überraschend dreiundsiebzig Texte in einem bis dato unbekannten Notizbuch auf, außerdem fanden sich noch Songdateien [bekannte und neue] auf einem Computer). Die ausführliche Beschäftigung mit “Bennes“ musikalischem Vermächtnis brachte völlig neue Charakterzüge und Wesensmerkmale an ihm zum Vorschein.

Ganz nach Singer-Songwriter-Art geht es (bei den hier versammelten Stücken) einerseits ruhig und unaufgeregt, einfühlsam, sensibel und balladesk, andererseits aber auch rockig zu. Doch gab es keinerlei stilistische Berührungsängste oder Scheuklappen. Wenn etwas ins Konzept passte, wurde in die entsprechende Richtung komponiert. Die beiden unvollendeten Nummern erinnern zum Beispiel an Bob Dylan und durchaus auch an John Lennon.

Neben der Musik legte Benne sehr viel Wert auf seine Texte. Ihnen fehlt es nicht an Deutlichkeit. Sie kommen direkt auf den Punkt und enthalten klare Aussagen. Der junge Mann bezog stets klar Stellung. Obendrein bekannte er sich offen und ehrlich zu seinen Gefühlen.

Mit der Herausgabe dieser CD (unter der familieneigenen Marke ‘Bennes Music Label‘) bewahrt Thomas Zenglein die kreative und künstlerische Seite seines Sohnes auf würdige Art und Weise vor dem Vergessen. Eine zweite Liederzusammenstellung ist schon in Planung. Darauf soll sich alles um Grunge und Ska drehen.

“BOB I - Best Of Bennes Borne Songs“ kann zu einem äußerst fairen Preis über Bennes Music Label und im Internet erworben werden. Zudem besteht die Möglichkeit, Tunes entgeltlich bei bekannten Musikportalen im Internet herunterzuladen.

Michael Koenig, 30.05.2016

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music