Beth Hart & Joe Bonamassa

Live In Amsterdam

( English translation by Google Translation by Google )

DVD-Review

Reviewdatum: 25.03.2014
Jahr: 2014
Stil: Soul

Links:

Beth Hart & Joe Bonamassa Homepage



Redakteur(e):

Marc Langels


Beth Hart & Joe Bonamassa
Live In Amsterdam, Mascot Label Group, 2014
Beth HartGesang & Piano
Joe BonamassaGitarre & Gesang
Blondie ChaplinGitarre & Gesang
Carmine RojasBass
Arlan SchierbaumKeyboards
Lee ThornburgTrompete & Percussion
Ron DziublaSaxophon & Percussion
Carlos Perez AlfonsoPosaune & Percussion
Produziert von: Kevin Shirley Länge: 224 Min 12 Sek Medium: DVD
Disc 1
01. Amsterdam, Amsterdam12. Someday After Awhile (You'll Be Sorry)
02. Them There Eyes13. Well, Well
03. Sinner's Prayer14. If I Tell You I Love You
04. Can't Let Go15. See Saw
05. For My Friends16. Strange Fruit
06. Close To My Fire17. Miss Lady
07. Rhymes18. I Love You More Than You'll Ever Know
08. Something's Got A Hold On Me19. Nutbush City Limits
09. Your Heart Is As Black As Night20. I'd Rather Go Blind
10. Chocolate Jesus21. Antwerp Jam
11. Baddest Blues
Disc 2
Up, Down And Around - Behind The SeesawThe Making Of "Live In Amsterdam"
Someday After Awhile (You'll Be Sorry) (Alternate Version)All Access Pass: Beth & Joe Photo Collection

Joe Bonamassa beherrscht es wohl wie kaum ein anderer Musiker derzeit, die verschiedenen Facetten seines Spiels auszuleben. Mit seiner Band lebt er seine Hauptliebe, den Blues, aus. Seine Rock-Seite zeigte er bei der implodierten Super-Group BLACK COUNTRY COMMUNION. Zudem spielt er aber noch bei ROCK CANDY FUNK PARTY betont funky. Und zusammen mit Sängerin Beth Hart zelebriert er seine Leidenschaft für Soul.

Nach den beiden erfolgreichen Studio-CDs der Kombination Hart/Bonamassa "Don't Explain" und "Seesaw" ist "Live In Amsterdam" die logische Konsequenz der großen Nachfrage. Aufgenommen im Theater Carré, während einer kurzen Tournee durch Europa, präsentiert die Doppel-DVD ein fast zweistündiges Konzert, wie es sich jeder Fan der beiden Musiker wohl gewünscht hat. Begleitet von einer wahren All-Star-Band mit Anton Fig am Schlagzeug, Bassist Carmine Rojas und Keyboarder Arlan Schierbaum und einer exzellenten Horn-Sektion grooven sie sich durch insgesamt 20 Songs.

Wie es bei Bonamassa mittlerweile üblich ist, wird auch bei dieser Aufzeichnung geklotzt und nicht gekleckert. Die Location: ein stilvolles Theater mit jeder Menge Atmosphäre. Die Beleuchtung: entsprechend dem Ambiente und der Musik - geschmackvoll. Der Sound: glasklar, ausgewogen und voluminös. Die filmischen Aufnahmen: perfekt bis hin zum letzten Schnitt. Bonamassa und sein Haus- und Hof-Produzent Kevin Shirley (unter anderem auch IRON MAIDEN) wissen, was sie den Fans schuldig sind. Hier bieten sie ganz großes Kino.

"Live In Amsterdam" ist ein Fest für jeden Freund der Musikrichtung oder aber der beteiligten Musiker. Nicht nur ist das Konzert spektakulär - und ebenso für die DVD umgesetzt. Auf der zweiten Scheibe wird dem Interessierten Einblick geboten in die Szenen hinter der Bühne, die Proben und Vorbereitungen. Zudem kommen die einzelnen Musiker - allen voran natürlich Hart und Bonamassa - ausführlich zu Wort. Aber entscheidend bleibt die erste DVD mit einem Konzert-Erlebnis de Luxe. Viel besser kann man heutzutage Live-Musik nicht ins Wohnzimmer transportieren.

Marc Langels, 20.03.2014

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music