Big Boss Man

Last Man On Earth

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 12.10.2014
Jahr: 2014
Stil: R&B, Soul, Funk

Links:

Big Boss Man Homepage



Redakteur(e):

Michael Koenig


Big Boss Man
Last Man On Earth, Blow Up Records/Cargo Records, 2014
Nasser BouzidaHammond Organ, Piano, Electric Piano, Synthesizers, Drums, Keyboards, Mellotron, Timbales, Wurlitzer, Tambourine, Cowbell, Tablas, Bongos, Percussion, Vocals, Hand-Claps
Trevor HardingGuitar, Acoustic Guitar, 12 String Guitar, Sitar, Hand-Claps
Scott MilsomBass, Double Bass, Hand-Claps
Desmond RogersDrums, Hand-Claps
With:
Princess FreesiaVocals on Tracks 04 & 14
Al GreenerVocals on Track 06
Rhino HornsBrass on Tracks 02, 08 & 12
Sarah LelaureVoice on Track 11
Produziert von: Big Boss Man & Nick Terry Länge: 46 Min 15 Sek Medium: CD
01. Theme From Last Man On Earth09. The Bear
02. Aardvark10. Project No. 6
03. Blow Your Own11. Le Dernier Homme Sur Terre
04. Last Man On Earth (Featuring Princess Freesia)12. Shot Down
05. Hail Ceasar13. Trans Adonis
06. Changing Faces (Featuring Al Greener)14. Painted Rainbow (Featuring Princess Freesia)
07. Bombay Mix15. Sladey
08. Crimson 6T's

Die britische Formation BIG BOSS MAN, entstanden im November 1998, brachte im September ihr viertes und neuestes Album “Last Man On Earth“ über Blow Up Records auf den Markt.

Dieses Vierergespann trägt zum großen Glück seiner Anhänger und aller anderen aufgeschlossenen Hörer keinerlei Scheuklappen, wenn es um seine Musik geht. Wie anders wäre diese höchst infektiöse und vielschichtige Zusammenballung aus 1960er/1970er R&B, Jazz, Swing, Psych, Funk, Soul, Pop, Beat, Rock, Boogaloo, Brass, Latin und vielleicht noch so manch weiterem Bestandteil zu erklären. Es ist eine außerordentliche Freude, ein wahres Privileg und ein grenzenloser Spaß, sich von den immensen Möglichkeiten, Nuancen und Dimensionen, die “Last Man On Earth“ zu bieten hat, gefangen nehmen und begeistern zu lassen.

BIG BOSS MAN schicken mit ihrer noch ganz ofenwarmen, frischen Veröffentlichung gleich einen ganzen Schwarm unfassbar lebendiger, grooviger, mitreißender, intensiver, gefühlsechter, gleichzeitig nostalgischer und zeitloser Nummern zu den an den bereits genannten Genres und Subgenres Interessierten auf den Weg. Oh nein, hier kommt keiner davon. “Last Man On Earth“ darf ohne Übertreibung als Granate vor dem Herrn gelten. Eine solch niveauvoll, kraftstrotzend und virtuos eingespielte Produktion sucht ihresgleichen. Das ist großes Kino für die Ohren.

Michael Koenig, 03.10.2014

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music