Billy Dee Williams

Let's Misbehave

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 17.02.2015
Jahr: 2014
Stil: Jazz

Links:

Billy Dee Williams Homepage

Billy Dee Williams @ facebook



Redakteur(e):

Michael Koenig


Billy Dee Williams
Let's Misbehave, Explore Multimedia, 2014
Billy Dee WilliamsVocals
George CoryPiano, Arrangements
Frank SocolowTenor Saxophone, Oboe, English Horn
Al SchackmanGuitar
Peter IndBass
Rudy GrantDrums
Produziert von: Don Schlitten Länge: 31 Min 55 Sek Medium: CD
01. A Taste Of Honey06. Warm Tonight
02. Let's Misbehave07. Nothin' For Nothin'
03. Don't Cry08. I Wonder What Became Of Me
04. Life's A Holiday09. House Of Flowers
05. I Like It Here10. Red Sun Blues

Der US-amerikanische Schauspieler Billy Dee Williams dürfte seinen heutigen Bekanntheitsgrad in allererster Linie immer noch seiner Darstellung der Figur des Lando Calrissian aus den Filmen der Star Wars-Reihe ’Episode V - Das Imperium schlägt zurück’ und ’Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter’ verdanken. Außerdem gab er den Harvey Dent in ’Batman’, spielte in vielen weiteren Filmen mit und tauchte in etlichen TV-Serien als Gast auf. Doch um seine darstellerische Karriere soll es hier nicht gehen. Vielmehr wollen wir uns auf das Album “Let’s Misbehave“ konzentrieren, das er 1961, also lange vor den genannten Kino- und Fernsehauftritten, im zarten Alter von dreiundzwanzig Jahren eingesungen hat.

Mr. Williams gibt auf dieser Platte mit seiner sehr angenehmen Stimme von Jazz und Swing geprägte Musicalmelodien und andere Stücke, stellenweise mit Blues versetzt, aus unterschiedlichen Jahrzehnten wieder. Das GEORGE CORY ENSEMBLE, seine instrumentale Begleitung, beweist Klasse und offenbart jede Menge Gefühl für die stil- und niveauvolle Interpretation der zehn aufgelisteten Nummern. Die Arrangements stammen von dessen Chef George Cory (Piano), der zusammen mit Douglass Cross den hier auch vertretenen Song Life’s A Holiday für die großartige Billie Holiday geschrieben hat. Als Tonmeister ist der legendäre Rudy van Gelder genannt. Für die Produktion steht der Name Don Schlitten.

Im Booklet findet man Liner Notes von Gary Kramer und außerdem Worte des Produzenten Don Schlitten vom zwölften Mai 2014.

“Let’s Misbehave“ dürfte eine Empfehlung für alle sein, die gut gemachten, völlig unaufgeregten Jazz und Swing mit recht markantem Gesang leiden können. Es muss ja nun nicht jede Veröffentlichung die Züge eines Meisterwerkes aufweisen, das an den Grundfesten der jeweils dargebotenen Musikrichtung rüttelt.

Michael Koenig, 11.01.2015

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music