Botanica

What Do You Believe In

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 14.03.2012
Jahr: 2012
Stil: Independent Rock/Pop

Links:

Botanica Homepage



Redakteur(e):

Kristin Krauß


Botanica
What Do You Believe In, Rent A Dog, 2012
Paul WallfischKeyboards, Vocals
John AndrewsGuitars
Jason BinnickBass
Brian ViglioneDrums, Percusion
Produziert von: Paul Wallfisch & UK Rattay Länge: 45 Min 24 Sek Medium: CD
01. Judgement07. Money
02. Ball In Hell08. Kingdom Of Doubt
03. Dog09. Frictionless Skates
04. Manuscripts Don't Burn10. Angel
05. Everybody Lies11. Winter's Evening
06. Park Bench12. Past One O'Clock

Dortmund ist immer eine Reise wert. Man kann von der Aussichtsplattform des Florianturms im Westfalenpark über die Stadt blicken, das DFB Fußballmuseum besuchen oder das Brauerei Museum und den Abend zum Beispiel mit einem Besuch des Theaters ausklingen lassen. Aussichtsturm, Museum und Theater? Richtig – das gibt es in fast jeder größeren Stadt des Landes, warum also Dortmund?

Am 16. März wird am dortigen Schauspielhaus eine besondere Premiere stattfinden: Der vielschichtige und immer auch leicht wahnsinnige Bulgakov Roman "Der Meister und Margarita" wird dann als Theaterstück aufgeführt. Nicht die erste Adaption, aber eine mit i-Tüpfelchen. Denn seit 2010 ist kein geringerer als Paul Wallfisch von BOTANICA musikalischer Leiter an eben jenem Schauspielhaus Dortmund. Für verschiedene Theaterstücke komponierte er bereits, doch nun untermalt erstmals die komplette Band mit eigens erstelltem Konzeptalbum ein Stück. Passenderweise ist die musikalische Welt von BOTANICA nicht erst seit neuestem ebenso etwas wahnsinnig und vielschichtig wie "Der Meister und Margarita".

Das Theatralische, das abwechselnd Leise und Laute, das kabarettistisch Überdrehte, das Träumende und Wandelbare beschreiben seit jeher die Welt von BOTANICA. Einfach nur Rock oder Pop? Wozu! Das Zusammenfließen von Ideen und Stilen, das musikalische Konglomerat der bisher immer bemühten üblichen Verdächtigen, wie Waits, Bowie oder auch Cave sind ohne viel Zutun ein guter Hafen für die Erzählung Bulgakovs. Kein Wunder auch, das DRESDEN DOLL Brian Viglione sich ans Schlagzeug setzte und das bunte Treiben seinem Rhythmus einverleibt.

Das klingt nach viel TamTam und Drama, doch es gibt keinen Grund für Berührungsängste. Nicht-Theaterfreunde und Menschen, denen die Argumente für eine Reise nach Dortmund nach wie vor nicht überzeugend genug sind, können sich trotz all des Drumherum auch einfach dieses achte BOTANICA Album namens "What Do You Believe In" kaufen, auf eines der regulären Konzerte der nächsten Tour gehen, und sich an der weiter perfektionierten, immer etwas anderen musikalischen BOTANICA Welt erfreuen. Auch schön.

Kristin Sperling, 10.03.2012

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music