Buckcherry

All Night Long

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 28.07.2010
Jahr: 2010
Stil: Hard Rock

Links:

Buckcherry Homepage

Buckcherry @ facebook

Buckcherry @ twitter



Redakteur(e):

Frank Ipach


Buckcherry
All Night Long, Eleven Seven Music, 2010
Josh ToddLead Vocals
Keith NelsonGuitars, Backing Vocals
Stevie D.Guitars, Backing Vocals
Jimmy AshhurstBass
Xavier MurielDrums
Produziert von: Marti Fredriksen & Keith Nelson Länge: 42 Min 39 Sek Medium: CD
01. All Night Long07. I Want You
02. It's A Party08. Liberty
03. These Things09. Our World
04. Oh My Lord10. Bliss
05. Recovery11. Dead
06. Never Say Never

Seid ihr bereit, mit uns die ganze Nacht durchzurocken? Wollt ihr Spaß haben, egal wie? Yeah!!
It's a party: das ewige Motto der Amis von BUCKCHERRY kehrt wie ein Bumerang zu uns zurück. Das ist natürlich nicht verwerflich, sondern in gewissem Maße sogar legitim, wenn man für die darauf folgende Woche noch genügend Kraft zum Arbeiten besitzt. Nur Party geht ja schließlich auch nicht...

"All Night Long", der neue Longplayer von BUCKCHERRY geht natürlich nicht als Love-Parade Beschallung durch, sondern taugt eher für hartgesottene Rock-Fans, die den Kopf kreisen lassen wollen, ihre Körper im Takt wiegen lassen wollen, die Hände in den Himmel reißen und Feuerzeuge schwenken möchten. Alles drauf auf "All Night Long". Stampfender 70's orientierter Hard-Rock nach AC/DC Vorgaben, 80's Glam- bzw- Hair-Metal Anleihen in Richtung MÖTLEY CRÜE oder temporeiche, schmierig verschwitzte Spätachtziger-/Frühneunziger GUNS'N'ROSES Grußadressen. Hier machen BUCKCHERRY eine wirklich gute Figur. Hört euch Dead an und ihr wisst Bescheid. Nur so ein tänzelnd leichtgewichtiger Popsong wie Carousel (vom "15" Album) fehlt dieses Mal.
Alles wird nachtfein sortiert und mit einem ordentlichen Anteil Herzblut zu einer deftigen Hard-Rock Mixtur verquirlt und letztlich zu einer durchschlagskräftigen Produktion verarbeitet. Die Gitarren rocken fett und standesgemäß, der Sänger Josh Todd versteht sein Handwerk nach wie vor, die Songs sind bis auf die leicht sülzigen (Halb-)balladen ordentlich bis gut. Was will man mehr von einem BUCKCHERRY Album. Spaß machen soll es. Rocken soll es und nicht umhersäuseln. Diesen Anspruch erfüllt "All Night Long". Fett.

Frank Ipach, 28.07.2010

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music