Candye Kane

Superhero

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 07.06.2009
Jahr: 2009
Stil: Blues-Swing-Rock′n′Roll

Links:

Candye Kane Homepage



Redakteur(e):

Epi Schmidt


Candye Kane
Superhero, Delta Groove Music, 2009
Candye KaneVocals
Laura ChavezGuitar, Acoustic & Baritone Guitars
Paul LorangerBass & String Bass
Evan CalebDrums
Secial Guests:
Mitch KashmarVocals (9), Harmonica (10)
Kid RamosGuitar (9, 10)
Dave GonzalesBaritone Guitar (1, 14)
Greg RutledgePiano (5), Hammond B-3 (3, 6)
Jonny ViauSaxophone (1, 13, 14)
Stephen HodgesDrums and Percussion (7, 8)
Produziert von: Candye Kane Länge: 55 Min 21 Sek Medium: CD
01. SuperHero09. I Like 'Em Stacked Like That
02. Hey! Toughen Up!10. Till You Go Too Far
03. I Put A Hex On You11. Picture Of You
04. I'm A Bad, Bad Girl12. You Can't Stop Me From Loving You
05. Ik Hou Van Je (I Love You)13. I Didn't Listen To My Heart
06. Who's Been Sleeping In My Bed?14. Throw It In The Trash Can Love
07. Don't Cry For Me New Jersey15. I'm Gonna Be Just Fine
08. You Need Love

Das war ein ganz schöner Schock, als vor knapp über einem Jahr bei der Diva La Grande, Candye Kane, Bauchspeicheldrüsenkrebs diagnostiziert wurde. Das Schlimmste befürchtend wurden Benefizkonzerte - auch hierzulande - und Spendenaktionen initiiert und manch flehentlicher Genesungswunsch wanderte in Richtung der Sängerin. Aber Candye wäre nicht Candye, hätte sie nicht den Kampf aufgenommen und wieder einmal ging sie als Sieger hervor. Ein paar Eindrücke aus dieser Zeit gewährt sie im CD-Cover. Wie könnte also der Titel ihres neuen Albums passender sein als "Superhero"?
Alle Bedenken, die Sängerin hätte durch die Krankheit von etwas von ihrer Power verlieren können. Sind schon mit dem Titelsong fast vom Tisch. Nicht ganz so zügellos wie auf der Bühne, aber sehr wohl mit Drive und Elan präsentiert sich Candye. Und natürlich ihre Band, zu der seit einiger Zeit auch die Gitarristin Laura Chavez gehört, die bereits bei der Blues Caravan-Tour mit starker Leistung auf sich aufmerksam machte und auch hier hervorsticht. Der Song hat einen schönen 60's Sound. Natürlich, und wie gewohnt, swingt und bluest und jazzt es bei Mrs. Kane immer in mitreißendster Weise. So groovt man bei Hey! Toughen Up! umgehend mit. Trotz der musikalischen Dichte, wirkt das Album aber keineswegs überladen, sondern kommt sehr "übersichtlich". Dadurch kann man sich, neben der Sängerin, auch bestens an Chavez' Saitenarbeit freuen.
Doch auch die Gäste konnten so leichter untergebracht werden. Greg Rutledge unterfüttert, mit seiner Hammondorgel I Put A Hex On You und treibt das Gitarrensolo munter an.

Ein gemäßigt rockender Blues, wie I'm A Bad, Bad Girl, kommt natürlich sowohl Candyes Erzählnatur genauso entgegen, wie Laura Chavez die "lange Leine" perfekt nutzt.
Besonderer Spaß macht bei Candye Kane immer, wenn sie über einen flotten jazzy Swing tänzeln kann und ihr macht es Spaß, wenn sie, wie in Ik Hou Van Je (I Love You) ihre Liebesbotschaft in zahlreichen Sprachen verbreiten kann. Hat ein bisschen was der "Sportstudio"-Melodie, nicht?
Auch der Großstadt-Blues/Jazz - als eine Art Bar-Version des 'Stray Cat Blues' - der hier Don't Cry For Me New Jersey heißt, verzückt den Hörer und lässt cool mitschnippen.
Bereits auf "Whole Lotta Love hat sich die Dame Willie Dixons You Need Love - oder Whole Lotta Love, wie LED ZEPPELIN sagen - angenommen, tendiert hier aber mehr in Richtung des Originals. Wieder ist es Laura Chavez, die mit gekonntem Spiel die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Klasse.
Gleich zwei Gäste sind bei I Like 'Em Stacked Like That. Mitch Kashmar steht zum Duett mit Candye am Mikrofon und dahinter liefert sich Kid Ramos kleine Gitarrenduelle mit Frau Chavez. Dabei swingt das richtig toll. Reinhören!

Herr Kashmar ist natürlich mehr für seine Blues-Harp Künste bekannt und die steuert er auch für die rauere Boogie-Nummer 'Til You Go Too Far bei.
Welche Power noch in der Frau steckt, demonstriert Candye in dem rockigen You Can't Stop Me From Loving You mit dreckiger Stimme. Mehr dem lockeren Pop-Feeling der 50er frönt sie in I Didn't Listen To My Heart, wunderbar ergänzt durch das Saxofon von Jony Viau.
Flott und äußerst anmachend rauscht der Rock'n'Roll von Throw It In The Trash Can Love heran. Passt bestens zu ihrer Stimme, macht Laune und treibt an. Wann bringt endlich jemand Candye dazu, Wanda Jacksons Let's Have A Party neu aufzunehmen?
Ganz allein, nur mit Gesang, bestreitet Candye Kane den letzten Song, I'm Gonna Be Just Fine und setzt mit diesem Statement selbst den besten Schluss für ihre "Comeback"-Album. Willkommen zurück, Lady! Und hoffentlich auch bald wieder auf den Bühnen bei uns. Ich freu mich schon!

Epi Schmidt, 06.06.2009

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music