Carey Zieglers Expensive Hobby

Short Stories

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 14.09.2001
Jahr: 1999

Links:


Redakteur(e):

Joachim Domrath


Carey Ziegler's Expensive Hobby
Short Stories, Harmony Cottage Records, 1999
Carey Ziegler Lead Vocals, Bass
Rick Wittkowski Guitars
Glenn Workman Keyboards
Joe D'Amico Drums
Ron Zebron Guitars, Backing Vocals
J.J. Gunning Jr. Trombone
Paul Soroka Saxes
Dave Makowiecki Trumpet
Nat Herr Keyboards
Cathy Zebron Bacling Vocals
Produziert von: Carey Ziegler Länge: 37 Min 34 Sek Medium: CD
1. Everybody (4:38)7. Losin' It (4:49)
2. Buying America (4:27)8. I Wish (3:33)
3. Take Another Look (3:15)9. Australia (4:27)
4. Y2K (4:12)10. Cryin' Shame (3:45)
5. Lady In White (3:53)11. If The Music Goes Away (5:26)
6. Accidental Fire (4:10)

Carey Ziegler, Bassist der Rock-Legende CRACK THE SKY, bringt nach Bobby Hird (siehe Review) ebenfalls ein Solo-Album auf den Markt.

EXPENSIVE HOBBY - Teures Hobby, so der Name seiner Band, bietet eine bunte Mischung aus Rock und Mainstream, dazu etwas Soul.

Auffallend auf "Short Stories", so der Name der Solo-CD, ist die teilweise gleiche Verspieltheit, wie sie CRACK THE SKY seit Jahrzehnten zelebrieren. Doch trotz aller Spielerei bleibt die Melodie immer der entscheidende Faktor. Das gilt auch für "Short Stories".

Die CD bietet abwechslungsreiche Kost der angenehmen Art. Everybody, Buying America oder I Wish sind Mainstream-Rock-Ohrwürmer, die mit jedem Hören an Prägnanz gewinnen. Da könnte sich manche überfrachtet klingende AOR-Band eine Scheibe von abschneiden.

Y2K oder Australia erklingen dagegen, als hörte man ein neues Album von CRACK THE SKY.
Teilweise etwas abseits vom üblichen LaLaLa, offerieren die Songs perfektes Rock-Entertainment, sowohl gesanglich wie auch muskalisch.

Als weiterer guter Vergleich dienen auch CITY BOY oder 10 CC.
Richtig witzig wird Carey mit seiner Band auf Lady In White oder Accidental Fire. In bester TUBES Manier wird hier knackiger Rock mit einem Augenzwinkern dargeboten.

Der absolute Ohrwurm erklingt zum Ende der CD. If The Music Goes Away stimmt ein wenig melancholisch. Die Melodie geht einem so schnell nicht mehr aus dem Kopf und man ist traurig, wenn die CD nach diesem Song aus der Schublade springt.

"Short Stories" ist eine feine Mischung aus melodischem Rock und AOR. Die Songs sind teilweise sehr außergewöhnlich arrangiert. Ein Album, dass auch nach mehrmaligem Hören nicht an Reiz verliert.
Klang und Produktion sind gut.

Joachim Domrath, 14.09.2001

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music