Casket

Urn

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 03.09.2021
Jahr: 2021
Stil: Death Metal
Spiellänge: 33:40
Produzent: Casket

Links:

Casket Homepage

Casket @ facebook


Plattenfirma: Neckbreaker Records

Promotion: Sure Shot Worx


Redakteur(e):

Michael Koenig

Titel
01. Bombing Graves
02. The Rope
03. Amnesia
04. To Separate The Flesh From The Bone
 
05. Final Predicament
06. Onwards To Destruction (Live)
07. Kill The Red Lamb (Live)
08. Faces Of The Dead (Live)
Musiker Instrument
Schorsch Guitars, Grunts
Susi Bass
Marinko Drums
Guests:
Ralf Haubersson Guest Vocals on Track 03
Roman Thyzorn Schönsee Guest Vocals on Track 04

Die deutsche Death Metal Crew CASKET trieb ihr Unwesen zunächst bereits ab dem Jahr 1990. Schon bald nach der Gründung brachten die Brachialmucker ihre ersten Demobänder “Ne Vollkanne“ (1991) und “Demo ’93“ an den Start. 1994 folgte das höchst anerkannte und inzwischen zum Klassiker avancierte dritte Demo “Endtime“. Damit konnte sich die Band einen ausgezeichneten Ruf in der Death Metal Untergrundszene der 1990er erarbeiten und fand sogar europaweite Beachtung. 1996 kam dann “Meant To Be Dead“, ein Demo mit fünf Titeln heraus. Das erste Album “Under The Surface“ erschien 1998. Dann war zunächst Schicht im Schacht.

Anno 2008, also nach etwa zehn Jahren Pause, waren CASKET auf einmal wieder da. Und zwar in gemischter Triostärke, aber keinen Deut schwächer als zuvor. Ihr Comeback-Album nannten sie “Upright Decay“. Mittels der beiden Longplayer “Undead Soil“ (2013) und “Unearhed“ (2017) schrieb der Dreier weiter an seiner Historie.

Heuer präsentierten Schorsch, Susi und Marinko im Sommer ihr neuestes Werk “Urn“ auf Neckbreaker Records. Das Hooked on Music ließ sich die Gelegenheit zur Bewertung der Scheibe nicht nehmen und schlug zu.     

Die fünf Studio Tracks wurden 2020 im Gorgulators, Burladingen, aufgenommen. Den Mix und das  Mastering übernahm Roman Schönsee bei Found Sound  Music in den Niederlanden. Als Gastvokalisten traten Ralf Haubersson (Amnesia) und Mixer/Masterer Roman Thyzorn Schönsee (To Separate The Flesh From The Bone) in Erscheinung. Die drei Live Tracks wurden am 23.11.2019 während des Gastspiels beim Piece Of Loin Festival XI von Jonas Hillmann mitgeschnitten.

CASKET zelebrieren in Form ihres neuesten Outputs (erscheint als CD, auf Vinyl mit Klappcover und digital) herrlich klassischen, grundehrlichen und authentischen Death Metal mit sämtlichen dafür erforderlichen und unverzichtbaren Merkmalen. Das Dreigestirn demonstrieren mit “Urn“ sowohl Souveränität und Geschmackssicherheit in Sachen Songwriting, als auch Begeisterungsfähigkeit und Durchschlagskraft auf der Bühne.

Abschließend lässt sich sagen: Sehr schön, dass es diese Platte gibt, denn sie ist ein wahrer Freudenquell für jeden Anhänger des guten alten Todesbleis.  

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music