Ceramic Dog

Your Turn

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 13.04.2013
Jahr: 2013
Stil: Fusion

Links:

Ceramic Dog Homepage



Redakteur(e):

Michael Koenig


Ceramic Dog
Your Turn, Yellowbird Records/Soulfood, 2013
Marc RibotGuitars, Vocals, Eb Horn, Banjo, Trumpet, Melodica, Bass
Ches SmithDrums, Percussion, Electronics, Vocals, Keyboards
Shahzad IsmailyBass, Vocals, Moog, Keyboards, Additional Guitar, Samples
Additional Musicians:
Eszter BalintVocals on Tracks 01, 06 & 10, Melodica on Track 09, Organ on Track 10, Violin on Track 13
Keefus ClanciaSamples on Tracks 03, 07, 08 & 12
Dan WillisOboe & Zurna on Track 03
Arto LindsayAdditional Guitar on Track 10
Produziert von: Greg Saunier Länge: 52 Min 05 Sek Medium: CD
01. Lies My Body Told Me08. Prayer
02. Your Turn09. Mr. Pants Goes To Hollywood
03. Masters Of The Internet10. The Kid Is Back!
04. Ritual Slaughter11. Take 5
05. Avanti Populo12. We Are The Professionals
06. Ain't Gonna Let Them Turn Us Round13. Special Snowflake
07. Bread And Roses

Der völlig zu Recht als unangepasst und eigenwillig geltende US-amerikanische Gitarrist und Komponist Marc Ribot (war, neben zahllosen weiteren Verpflichtungen bei bekannten und weniger bekannten Leuten aus der Musikbranche, zum Beispiel an den Aufnahmen zu “Rain Dogs“, dem Referenzwerk von Tom Waits beteiligt) unterhält seit Jahren gemeinsam mit Ches Smith (ist in vielen unterschiedlichen Formationen aktiv) und Shahzad Ismaily (arbeitete unter anderem mit Yoko Ono) das Trio CERAMIC DOG. Jetzt erscheint, nach “Party Intellectuals“ von 2008, dessen neues Album “Your Turn“.

Mister Ribot verweigert sich auch mit seiner aktuellsten Arbeit der Einsortierung in eine bestimmte Genre-Schublade. Vielmehr machen er und seine Kumpels, samt kompetenten Studiogästen, sich mal wieder einen Spaß daraus, mit möglichst vielen Stilen und Unterstilen zu jonglieren. Hier setzt man uns anhand von Fusion, Punk, Rock, Pop, orientalischer Folklore, Jazz, Swing, Reggae, Brass, Elektro, Funk und Psychedelic eine wahrhaft abenteuerliche und reizvolle Mixtur vor. Seine wahnsinnige Magie und Anziehungskraft entfaltet dieses musikalische Sammelsurium dann, wenn die häufig erlebbare Unvorhersehbarkeit auf den Plan tritt. Man darf sich also durchaus zu etlichen der genannten musikalischen Bestandteile die Ergänzung ’Free’ vorstellen. Es ist Spannung pur, diesem schrägen, verdrehten, wirren, irren und dann doch wieder einigermaßen geordneten Chaos zu folgen.

Die Titelliste umfasst hauptsächlich Eigenkompositionen. Eine interessante Sache ist die für CERAMIC DOG typische, schön wirre Coverversion des Jazzklassikers Take 5 (eigentlich Take Five, Komponist: Paul Desmomd, bekannteste Interpreten: Dave Brubeck Quartet). Der Text zu Bread And Roses geht auf ein Gedicht des US-amerikanischen Dichters John Oppenheim aus dem Jahre 1911 zurück.

“Your Turn“ ist nur etwas für Hörer, die bereit sind, Grenzen zu überschreiten und althergebrachte Klänge hinter sich zu lassen. Was auf diesem Tonträger passiert, sprengt so ziemlich jede handelsübliche und massentaugliche Kette, an die Musik so gerne gelegt wird. Dieses Album widerspricht den allermeisten Gesetzen des Marktes und wird deshalb sicher kein Bestseller werden. Aber das genau ist der Punkt. Zum Glück gibt es sie noch, die Kleinode für die Liebhaber spektakulärer und widerspenstiger Produktionen.

Michael Koenig, 09.03.2013

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music