Chris Shiflett

Hard Lessons


CD-Review

Reviewdatum: 29.06.2019
Jahr: 2019
Stil: Country Rock
Spiellänge: 32:20
Produzent: Dave Cobb

Links:

Chris Shiflett Homepage

Chris Shiflett @ facebook

Chris Shiflett @ twitter


Plattenfirma: Thirty Tigers

Promotion: Oktober Promotion


Redakteur(e):

Michael Masuch


s. weitere Künstler zum Review:

Jason Isbell

Titel
01. Liar`s World
02. This Ol`World
03. Welcome To Your First Heartache
04. The Hardest Lessons
05. The One You Go Home
06. Fool`s Gold
 
07. I Thought You`d Never Leave
08. Weak heart
09. Marfa On My Mind
10. Leaving Again
11. The Hardest Lessons (Reprise)
Musiker Instrument
Chris Shiflett Vocals, Electric Guitar
Chris Powell Drums, Percussion
Brian Allan Bass
Michael Webb Keyboards
Paul Francis Pedal Steel
Kristen Rogers Harmony Vocals
Guests:
Elizabeth Cook Vocals (5)
Dave Cobb Acoustic Guitars
Lau „ Little Joe“ Joamets Guitar (2)

Produzent Dave Cobb (Jason Isbell, Coulter Wall, Chris Stapleton), mehrfacher Grammy Gewinner, weiß, wie und wann man die richtigen Knöpfchen zu drehen hat, um eine gescheite Platte zu machen. Natürlich vorausgesetzt, der zu betreuende Künstler hat ansprechendes Material anzubieten.

Mit Chris Shifletts neuem Album, dem vierten innerhalb seiner Soloaktivitäten, gelingt es Mr. Cobb erneut ziemlich gut. Shiftlett kennen die meisten als Foo Fighters Gitarrist unter der Führung von Dave Grohl. Und da darf man sich auch gerne mal zu Dave Cobbs "Homebase", dem Nashville RCA Studio, begeben um eine - um es vorweg zu nehmen - blitzsaubere  Country-Rock Scheibe auf die Füße zu stellen.

Da dürfen hochgeschätze Kollegen aus der Nashville Szene natürlich nicht fehlen, die ihm beispielsweise zum country- rockigen Liar‘s Word den nötigen Druck liefern und mit This Ol`World die Ansprüche an das Formatradio eindrücklich untermauern,  zumal hier Sturgill Simpsons Gitarrist Laur "Little Joe" Joamets ordentlich Gas gibt.

Da wird auch gerne mal ordentlich zu Fool`s Gold gerockt, die Fäuste in die Luft gereckt und I Thought You`d never leave  von Paul Franklin`s (Vince Gill) Pedal Steel den knackig gerockten Song veredelt.

Rundum gibt es an Shifletts Album rein gar nichts zu mäkeln. Okay, ein bisschen länger als 32 Minuten hätte es doch gedurft. So gelingt dem Foo Fighters Mann eine gute Mischung aus Mitgröhl Songs, knackig auf den Punkt gebrachten Country Rockern und im Duett mit Elizabeth Cook (The One You Go Home To) ein patenter Herzensbrecher Song. Was will man mehr?

 

(C) 2008 - 2019 by Hooked on Music