Circe Link

California Kid

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 22.09.2010
Jahr: 2010
Stil: Americana, Pop, Rock

Links:

Circe Link Homepage



Redakteur(e):

Kristin Krauß


Circe Link
California Kid, Blackwing Multimedia, 2010
Circe LinkLead Vocals
Christopher AllisDrums
Laura DrewBacking Vocals
Jason ChesneyBass
Christian NesmithGuitar
Bart RyanGuitar
Michael SherwoodKeys
Debra TalaBacking Vocals
Produziert von: Christian Nesmith Länge: 55 Min 16 Sek Medium: CD
01. Salvation07. What Goes Around
02. Random Act Of Kindness08. Little Hobo
03. Gettin' High (On Your Own Supply)09. Shangriladeeda Farm
04. Home Isn't Home Without You10. Tiger Swami
05. Taking It Light11. Traffic Jam
06. California Kid

Was ursprünglich mit einer durchaus spannenden Mischung aus Blues, Jazz und Country begann, hat die Frau mit dem bezaubernden Namen und der nicht minder vereinnahmenden Stimme auf ihrem nunmehr sechsten Studioalbum zu radiotauglichem Easy Listening Country-Pop-Rock zusammen geschmolzen.
Während ihre ersten Alben vor allem unabhängig daher kamen, weil sie zum Teil so altmodische Anleihen hatten, dass es schon wieder neu war, klingt "California Kid" vor allem gut geplant.

Circe Link kann natürlich - so scheint es - einfach alles, selbstredend auch Country-Rock mit reichlich Pop. Das etwas rockigere Gefilde steht ihr auch nicht schlecht, dennoch sind die 11 Songs trotz Perfektion streckenweise recht vorhersehbar, beinah schon berechnend.
Soll mit radiotauglicher Leichtigkeit etwa ein größeres Publikum erreicht werden?
Oder hat Circe Link gemeinsam mit Gitarrist, Produzent und Co-Songwriter Christian Nesmith und der Discount Candy Family Band einfach Lust auf ein wenig Abwechslung?

Unter diesen Aspekten betrachtet, ist "California Kid" ohne Frage ein durchaus gelungenes und eingängiges Country-Pop-Rock Album. Die Intensität der Vorgänger erreicht es jedoch aufgrund des Grasens auf bereits bestellten Feldern nur bedingt.
Nichtsdestotrotz lohnt es sich Circe Link im Auge zu behalten – schon allein, weil offenbar auf jedem Cover weniger Klamotten getragen werden. Es bleibt also spannend womit sie stilistisch (sowohl musikalisch als auch modisch) beim siebten Album aufwartet.

Kristin Sperling, 19.09.2010

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music