Coarbegh

The Sound And Flow Of London Town

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 15.04.2019
Jahr: 2019
Stil: Ambient, Art Rock
Spiellänge: 48:49
Produzent: Coarbegh

Links:

Coarbegh @ facebook


Plattenfirma: Quixote Music


Redakteur(e):

Ralf Stierlen


s. weitere Künstler zum Review:

Poor Genetic Material

Queen

Titel
01. Passage Of Colours
02. The Magic And Mystery Of Maryon Park
03. Dockland Loops
04. Going Up
05. Blue Station
 
06. Jubilee At St. John’s Wood
07. 6 Seconds To 1:27
08. The Silent Zone
09. Battersea Dream
Musiker Instrument
Pia Darmstädter Flute & Voice
Philipp Jaehne Keyboards & Field Recordings

Keine Angst, das ist nicht das Album zum Brexit. Im Gegenteil – während man ob der Kapriolen im britischen Parlament und den Merkwürdigkeiten von Frau May (Brian May von QUEEN betont ja bei jeder Gelegenheit, nicht mit ihr verwandt zu sein) die Wände hoch gehen könnte, ist das dritte Album von COARBEGH, „The Sound And Flow Of London Town“ ideal zum Runterkommen, entspannen und durchatmen. Das Duo um Philipp Jaehne und Pia Darmstädter, ursprünglich als Nebenprojekt von POOR GENETIC MATERIAL entstanden, hat sich spätestens jetzt endgültig emanzipiert und bietet eine ganz eigene, frei fließende, atmosphärische Klanglandschaft, mit der man sich in die immer noch faszinierende britische Metropole Hinwegträumen kann.

Die Mischung aus oszillierenden Sounds, Ambient und Art Rock wird immer wieder angereichert von Originaltönen, die 2018 in London an diversen Plätzen aufgenommen worden sind und für zusätzliche Authentizität sorgen. Dazu hellt Pia Darmstädters Stimme das Ganze gelegentlich etwas auf und fügt mit ihrer Flöte dem Sound von COARBEGH neben melodischen Elementen noch eine dezente Folknote bei.

Klanglich ist das Ganze auch allererste Sahne, die Höhen sind klar, die Tiefen kraftvoll, aber ausbalanciert. Wer also einmal abschalten will und eintauchen in elektronische Klanglandschaften voll urbaner Schönheit, aber auch einer Spur Mystik und Düsternis, der sollte sich den neuesten Streich von COARBEGH unbedingt auf die Ohren geben. Und für alle Fans von POOR GENETIC MATERIAL lohnt sich der kleine Abstecher abseits des Weges ohnehin.

 

(C) 2008 - 2019 by Hooked on Music