Connor Christian & Southern Gothic

90 Proof Lullabies

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 03.03.2009
Jahr: 2009
Stil: County, Pop, Roots

Links:

Connor Christian & Southern Gothic Homepage



Redakteur(e):

Frank Ipach


Connor Christian & Southern Gothic
90 Proof Lullabies, Vintage Earth Records, 2009
Connor ChristianVocals, Electric & Acoustic Guitars, Piano, Lap Steel
Joe AbramsonBass,Backing Vocals, Lead Guitar on #3
Dan EmmettFiddle, Cello, Mandolin, Piano on #10
Shawn ThackerDrums, Percussion, Acoustic Guitar on #5
Bobby EmmettHammond B-3
Jason WilsonLead Guitar
Mark Van AllenPedal Steel
Jody HughesBanjo, Mandolin
Susanna WalkerBacking Vocals
Produziert von: Jeff Tomei Länge: 48 Min 22 Sek Medium: CD
01. Sunday Suit08. Winter
02. Midnight Moon09. Time By You
03. It's Alright10. One Toke Over The Line
04. Waiting For Princess11. Good Morning Sunshine
05. Chipping Away12. 3 Times
06. Evangeline13. Groundhog
07. Let Ya Slide14. Meet My Angel

In seinem Heimatstaat Georgia, insbesondere auch in seinem Basislager Atlanta, muss Connor Christian wohl eine recht angesagte Größe sein. Der junge Mann hat sich seine Meriten über die Jahre mittels zahlloser Live-Gigs (ca. 250 pro Jahr), auch über die Staatsgrenzen hinaus, erarbeitet. Dieser unbedingte Zusammenhalt, dieses reibungslose Ineinandergreifen der musikalischen Zahnräder innerhalb Connors Truppe, die sich verheißungsvollerweise, aber schließlich doch irreführenderweise SOUTHERN GOTHIC nennt, wird im Zuge der 14 Songtitel deutlich offenbart.

Connor Christians Combo präsentiert ein reichlich durcheinandergewürfeltes Sammelsurium an Stilistiken, das den einen oder anderen Hörer möglicherweise befremden könnte. Auf "90 Proof Lullabies" finden sich in der Tat ziemlich lupenreine Popsongs wie Waiting For Princess, die absolut radiotauglich und angenehm fluffig daherkommen (und mich stimmlich an Ed Kowalczyk von LIVE erinnern), neben einigen echten Countrysongs mit Fiddle und Mandoline und einem schunkelnden irischen Sauflied wie Chipping away. Die größte Überraschung allerdings bietet Connor Christian, wenn er völlig unverkrampft dem guten alten Siebziger Jahre (ca.'71 bis '73) Elton John die Ehre erweist und in Tracks wie Sunday suit und It's alright wohlige Erinnerungen schürt. Bei letzterem denkt man doch glatt an Eltons Saturday night's alright for fighting oder ähnliche Rock'n'Roll geschwängerte Episoden. Auch das wirklich schöne und sich als Ohrwurm entpuppende Winter erinnert in vielen Momenten an den ollen Elton.

Wer gegenüber derartigen stilistischen Achterbahnfahrten standhaft bleibt, wird an den einzelnen Songs dieser bunten Palette spätestens nach dem dritten Hördurchgang seine wahre Freude finden, denn Connor Christian und seine SOUTHERN GOTHIC beherrschen alle Finessen und segeln stets hart am Wind ohne jemals zu kentern. Wobei - mal ganz unter uns - die Elton John Tribute Nummern gefallen mir persönlich am besten.

Frank Ipach, 02.03.2009

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music