Crucified Barbara

The Midnight Chase

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 25.05.2012
Jahr: 2012
Stil: Metal

Links:

Crucified Barbara Homepage



Redakteur(e):

Marc Langels


Crucified Barbara
The Midnight Chase, GMR Music, 2012
MiaGesang & Gitarre
KlaraGitarre & Gesang
IdaBass & Gesang
NickiSchlagzeug & Gesang
Produziert von: Chips Kiesbye Länge: 45 Min 27 Sek Medium: CD
01. The Crucifier07. Rock Me Like The Devil
02. Shut Your Mouth08. Kid From The Upperclass
03. Into The Fire09. The Midnight CHase
04. Rules And Bones10. Count Me In
05. Everything We Need11. Rise And Shine
06. If I Hide

Die Ladies mit dem Rock-Charme, der latenten Punk-Attitüde und der nötigen Street Credibility sind wieder da: Mia, Ida, Klara und Nicki, besser bekannt als CRUCIFIED BARBARA. Vier Jahre hatte es zwischen dem Debüt “In Distortion We Trust“ bis zum Zweitwerk “’Til Death Do Us Party“ gedauert, nun legen die vier Schwedinnen bereits nach drei Jahren neues Futter für die Ohren nach. Album Nummer 3 hört auf den Titel “The Midnight Chase“.

Dabei bleiben sich die Ladies zum Glück stilistisch absolut treu. The Crucifier rockt so herrlich straight nach vorne, dass Lemmy von MOTÖRHEAD stolz sein würde. Diesen Eindruck verstärkt Shut Your Mouth nur noch, auch wenn die Band hier durchaus zwischenzeitlich mal etwas das Gas rausnimmt. Aber man merkt CRUCIFIED BARBARA immer wieder die Vergangenheit als Punk-Band an. Diese Energie, die aus jeder Pore, aus jeder Zeile quillt. Dazu noch Refrains, die jeder spätestens beim zweiten Mal mitsingen kann.

Aber die Vier können auch anders, wie sie bei Rules And Bones beweisen, denn der Song erinnert vom Groove eher an MONSTER MAGNET und deren Space Lord als an MOTÖRHEAD und Sängerin Mia legt vielleicht eine ihrer bisher besten Leistungen an den Tag. Ansonsten klingt sie wieder so, als hätte sie zum Frühstück ein großes Glas Rasierklingen mit einer Flasche Bourbon runtergespült. Dieses Organ passt geradezu ideal zur Musik.

Das, was CRUCIFIED BARBARA machen, machen sie hervorragend: straighten, eingängigen Rock’n’Roll, der jede Menge Arsch tritt. Keine Kompromisse, keine Anbiederung, keine Fehler. Die Songs sind vielleicht sogar noch einen Tick besser als sie es in der Vergangenheit ohnehin schon waren, weil sie etwas abwechslungsreicher gestaltet wurden. Diese Platte macht einfach wieder nur Spaß und ist der ideale Soundtrack für eine Rock’n’Roll-Party.

CRUCIFIED BARBARA machen einen weiteren großen Schritt in ihrer Entwicklung zu einer echten Größe in der Hard ’n Heavy-Szene. Alle, die ihren Rock echt heavy und mit viel Spaß und Energie mögen, sind bei “The Midnight Chase“ die erklärte Zielgruppe. Solche Alben kommen in dieser Güteklasse nur selten. Und noch seltener, wenn man die von MOTÖRHEAD abzieht. Chapeau, meine Damen – und bitte mehr davon.

Marc Langels, 22.05.2012

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music