Dave Alvin & Phil Alvin

Dave Alvin
Phil Alvin

Common Ground: Dave Alvin & Phil Alvin Play And Sing The Songs Of Big Bill Broonzy


CD-Review

Reviewdatum: 30.05.2014
Jahr: 2014
Stil: Blues

Links:

Dave Alvin & Phil Alvin Homepage

Dave Alvin & Phil Alvin @ facebook



Redakteur(e):

Frank Ipach


Phil Alvin, Dave Alvin,
Common Ground: Dave Alvin & Phil Alvin Play And Sing The Songs Of Big Bill Broonzy, Yep Roc Records, 2014
Phil AlvinVocals, Guitar
Dave AlvinVocals, Guitar
Bob Glaub, Brad FordhamBass
Don Heffington, Lisa PankratzDrums
Gene TaylorPiano
Produziert von: Dave & Phil Alvin Länge: 42 Min 45 Sek Medium: CD
01. All By Myself07. Tomorrow
02. I Feel So Good08. Just A Dream
03. Hop You Want It Done?09. You've Changed
04. Southern Flood Blues10. Stuff They Call Money
05. Big Bill Blues11. Trucking Little Woman
06. Key To The Highway12. Saturday Night Rub

"Wenn man dem Tod förmlich von der Schüppe gesprungen ist, wird einem so richtig bewusst wie endlich das Leben doch ist. Insbesondere in unserem Alter spürt man, dass einem nicht mehr allzu viel Zeit bleibt." Sagt Dave Alvin (59), Phil Alvins (62) jüngerer Bruder, nach einem lebensbedrohlichen Zwischenfall während ihrer gemeinschaftlichen BLASTERS-Reunion-Tour in Spanien 2012. Der ältere Alvin infizierte sich dort mit einem hartnäckigen MRSA Keim, musste tracheotomiert werden (Luftröhrenschnitt) und verblieb einige Wochen im Krankenhaus.

Nun, nachdem alles glücklich überstanden ist, überzeugt das Bruderpaar, das bereits in den Achtziger Jahren mit den legendären BLASTERS für Furore im Roots-Rock-Zirkel sorgte und lange getrennte Wege ging, endlich wieder mit einer hörenswerten Zusammenarbeit. Angesichts der tückischen Zeit in Spanien schien der Moment jetzt endlich reif, die gemeinsamen und prägenden Teenagertage musikalisch aufzuarbeiten.

Phil und Daves gemeinsame Liebe zu einem der großen, alten Blues-Innovatoren, namentlich Big Bill Broonzy, der bereits in den späten Zwanziger Jahren seine ersten Blues-Platten aufnahm, begeistert und beeinflusst die beiden Buben trotz gelegentlicher Streitereien bis zum heutigen Tage.
So nimmt es kein Wunder, das die Alvin-Brothers ohne Umschweife ins Studio eilten, um ein zünftiges Tribute-Album zu Ehren des alten Blues-Strategen zu produzieren. "Common Ground: Dave Alvin & Phil Alvin Play And Sing The Songs Of Big Bill Broonzy" wurde innerhalb kürzester Zeit mehr oder weniger 'live im Studio' aufgezeichnet. Geringfügige Overdubs, einfach spielen und die Magie des Moments festhalten. Punkt.
Die Truppe fokussiert sich meisterlich auf die Ursprünglichkeit der Broonzy-Blues-Songs, fügt dem tänzelnden Ragtime und schunkelnden Country-Blues hie und da ein paar eigene Ideen hinzu, peppt den Sound, gerade bei den elektrifizierten Chicago-Blues-Songs etwas auf, was sich im Klangbild, verglichen mit den spärlichen technischen Mittel zu Big Bill Broonzys Ära, nur positiv ausnimmt und der Platte zweifellos gut tut.

Diese herrliche Tribute-Scheibe klingt unverfälscht, natürlich und direkt, widmet sich leidenschaftlich dem Geist des 1958 verstorbenen Blues-Veteranen Broonzy und überzeugt auf ganzer Linie mit dem kantigen und liebenswerten Charme alter Fahrensmänner, die sich deutlich hörbar unter einem guten Stern wähnen und kaum mehr als ein paar Schritte von der Intensität ihrer goldenen Teenagertage entfernt scheinen. Große Empfehlung für alle Blues-Fans.

Frank Ipach, 29.05.2014

 

(C) 2008 - 2019 by Hooked on Music