Dave Kelly

40 Years On - A Recollection

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 05.07.2021
Jahr: 2021
Stil: Blues, Rock, Folk
Spiellänge: 229:59
Produzent: Dave Kelly

Links:

Dave Kelly Homepage

Dave Kelly @ facebook


Plattenfirma: Repertoire Records


Redakteur(e):

Epi Schmidt


s. weitere Künstler zum Review:

The Blues Band

British Blues All Stars

Titel
Disc 1 - All My Own Work:
01. Straight Line (To My Heart)
02. Dawn Surprise
03. Ungrateful
04. Don'tcha Hang Up The Phone
05. Velocity And Love
06. Life After Love
07. Duisburg Blues
08. Worried Man
09. Time After Time
10. Waiting For Bessie
11. Give Me My Money
12. Come Kiss Me Love
13. Mr. Estes Said
14. When The Blues Comes To Call
15. Going Home
16. If It Fits
17. Watching The Fire
18. Love Is A Compromise
19. Glad I'm Leaving
Disc 2 - Between The Covers:
01. Retunr To Sender
02. Foreign Station
03. The Night The y Drove Old Dixie Down
04. That's Why
05. Tongue Tied
06. Jim Canaan
07. (Sittin' On) The Dock Of The Bay
08. I'm Into Something Good
 
09. Rooster Blues
10. 110 In The Shade
11. Pancho And Lefty
12. Two More Bottles Of Wine
13. Oklahoma
14. Anyhow, I Love You
15. Es Do Do Qua Qua
16. You're Gonna Make Me Lonesome
17. World In Motion
18. Red Red Wine
19. Crying In The Rain
20. City Of New Orleans
21. She's Funny That Way
Disc 3 - Alive And Kicking:
01. Rolling Log
02. That Same Thing
03. I Can't Be Satisfied
04. Hoochie Coochie Man
05. Lovey Dovey
06. Too Bad To Be True
07. My Old Friend The Blues
08. Foolish Pride
09. You Shook Me
10. Barnyard Boogie
11. Walking Blues
12. Dust My Blues
13. Lights Out
14. Blind Man
15. Grits Ain't Groceries
Musiker Instrument
Dave Kelly Vocals, Guitars
Lou Stonebridge Keyboards, Backing Vocals
Steve Mullins, Tex Comer Bass
Rob Townsend Drums
Tom McGuinness Guitar, Backing Vocals
Gary Fletcher Bass
Keith Nelson Electric Banjo
Steve Gurl Synthesizer
Steve Donnelly, John Maskell, Pete Emery Guitar
Geraint Watkins Piano
various other musicians

Dave Kelly kennen vermutlich die Meisten als Gitarrist und Sänger der BLUES BAND, aber doch der britische Musiker hat noch einiges mehr zu bieten, was er mit dieser, sehr liebevoll gemachten, 3-CD-Box demonstriert. Dabei bezieht sich der Titel “40 Years On – A Recollection“ nur auf die Zeit der Songs, die auf dieser Zusammenstellung vertreten sind. Als Musiker hat Kelly bereits in den 60er Jahren angefangen und trat unter anderem mit seiner Schwester Jo Ann Kelly auf und war Mitglied der JOHN DUMMER BLUES BAND. Mit der begleitete er mehrfach amerikanische Blues-Größen auf deren Europa-Tourneen. Darunter Willie Dixon und John Lee Hooker. Erste Einblicke in seiner später so hervorragendes Slide-Spiel erhielt Dave durch Tony McPhee, Urgestein des britischen Blues Rocks.

 

Wie gesagt, wurde diese Box mit viel Liebe gestaltet. So ist in dem Schuber ein dickes, ausführliches Booklet mit der Schaffensgeschichte von Kelly untergebracht und auch der CD-Hülle liegt ein Booklet bei, welches sich zum ca. DIN A3 Poster aufklappen lässt und auf dem u. a. der musikalische Stammbaum Kellys (entlehnt aus Standartwerk “Rock Family Trees“) abgedruckt ist.

Die CDs sind thematisch unterteilt und präsentieren auf der ersten zunächst eine Auswahl der Stücke, die Dave selbst oder mit anderen zusammen geschrieben hat. Hier wird auch gleich klar, dass man den Mann nicht auf Blues reduzieren kann. Das kann durchaus auch mal Country-mäßig sein, oder Laid-Back im DIRE STRAITS-Stil, wie bei If It Fits. Oder folkig, wie in Watching The Fire. Sehr häufig taucht allerdings sein ausgezeichnetes Slide-Gitarrenspiel auf, welches ihn zu einem der Besten in dieser Hinsicht macht. Aus meiner Sicht gibt es in England keinen Besseren. Das geht von purem, urwüchsigen Blues, bis zu zum locker schwebenden Singen im Stile einer Hawaii-Gitarre.

 

 

Auf dem zweiten Silberling überrascht (zumindest mich) Dave Kelly mit einer Auswahl an Coverversionen. Darunter Elvis' Return To Sender als Boogie, mit Bläser-Unterstützung und seiner unnachahmlichen Slide-Gitarre. An der Stelle sollte erwähnt werden, dass Kelly auch ein hervorragender Sänger ist, mit hohem Wiedererkennungswert. Dass er im Grunde dem Blues verbunden ist, zeigt sich auch daran, dass er einen leichten Hang zu Boogies hat, wie in Foreign Station oder der Adaption von Into Something Good von den HERMAN'S HERMITS. Umgekehrt verpasst er The Night They Drove Old Dixie Down eine deutlich bluesigere Note, als das Original von THE BAND innehat. Auch Neil Diamonds Red Red Wine bekommt den Blues-Touch, während der EVERLY BROTHERS' Crying In The Rain hier als Reggae gespielt wird. Arlo Guthries City Of New Orleans kommt flotter als die Vorlage, aber verweilt in Country und Folk. Der rote Faden, der alles zusammenführt, ist die Gitarre von Dave Kelly, bzw. sein unverkennbares, überragendes Slide-Spiel.

 

Und etwas gelernt habe ich auch schon wieder: 110 In The Shade hielt ich für einen Song von John Fogerty, nachdem er mich auf dessen "Blue Moon Swamp" Album so begeisterte. Dort mit der Stimmgewalt des Gospelchors präsentiert. Tatsache ist, dass auch Dave Kelly, mit den TRAVELLING GENTLEMEN eine Version auf ihrem "Live" Album veröffentlicht haben. Hier zu finden und ähnlich faszinierend, wie bei Fogerty.

 

Die komplette dritte CD ist voller unveröffentlichter Live-Songs (wie im Übrigen auch viele Titel auf den beiden Studio-CDs). Für deutsche Fans womöglich interessant, dass drei Songs im Frankfurter Sinkkasten 1984 mit der DAVE KELLY BAND aufgenommen wurden. Darunter das Medley I Can't Be Satisfied/Chicago Calling, eine weitere Demonstration von Kellys Slide-Künsten. Und auch Lovey Dovey und Dust My Blues wurden bei Konzerten in Deutschland aufgenommen. Hier von den BRITISH BLUES ALLSTARS bei ihren Konzerten 2015 in Siegburg.

1983 war die Band beim renommierten Montreux Jazz Festival zu Gast und auch davon werden wir anhand von gleich sieben Songs Zeuge. Wie es da abging, kann man anhand eines funkigen, rasanten Grits Ain't Groceries hören.

 

Eine sehr gelungene Zusammenstellung von und über einen ausgezeichneten Musiker der zu den besten seines Fachs gehört. Für Blues- und BLUES BAND-Liebhaber, sowie Slide-Gitarren-Freunde, gibt’s hier richtig viel Spaß.

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music