Dave Stewart

The Ringmaster General

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 30.08.2012
Jahr: 2012
Stil: Pop

Links:

Dave Stewart Homepage



Redakteur(e):

Frank Ipach


Dave Stewart
The Ringmaster General, Sony/Membran, 2012
Dave StewartVocals, Guitar
Chad CromwellDrums, Percussion
Tom BukovacAcoustic & Electric Guitars
Dan DugmorePedal Steel, Lap Steel, Banjo
Michael RhodesBass
Mike RojasKeyboards, Accordeon
Produziert von: Mike Bradford Länge: 50 Min 49 Sek Medium: CD
01. I Got Love07. You Took My Love
02. Just Another Fall08. God Only Knows You Now
03. A Different Man Now09. The Ringmaster General
04. Drowning In The Blues10. Story Of Success
05. Girl In A Catsuit11. A New Song For Nashville
06. Slow Motion Addict No.2

Manege frei für den großen Zampano. Die beschwingende Magie seiner Achtziger Jahre EURYTHMICS-Ära lugt nur noch selten aus Dave Stewarts Zauberhut hervor, auch wenn er sich gesanglich, wie schon auf dem letztjährigen Longplayer "The Blackbird Diaries", mehrfach von exquisiten Duettpartnerinnen wie Alison Krauss und Joss Stone begleiten lässt. Das legendäre Gespann Dave Stewart/Annie Lennox bleibt natürlich einzigartig. Das schrille, leicht überkandidelte Cover Artwork entspricht dem etwas zwiespältigen Destillat, das uns der britische Pop-Magier hier zu verkaufen versucht. Stewart hegt zwar große Ansprüche, kann sie aber nur selten erfüllen.

An der handwerklichen Ausführung bzw. den mitwirkenden Musikern liegt es wahrhaftig nicht, die stammen nämlich allesamt aus der ersten Nashville Garnitur. Letztlich erledigen diese Söldner nach besten Wissen und Gewissen nur den Job, den der General vorgibt.

"The Ringmaster General" gaukelt dem erfahrenen Popmusik- Hörer eine in Nashville zusammen geschraubte Aura aus Blues, Country, R & B, Pop und Psychedelia vor, die allerdings nicht sehr standfest wirkt, wenn man den Schleier kräftig lüftet. Übrig bleiben oft nur getarnte Popsongs, die zwar mitunter ausgesprochen nett daherkommen (z.B. A Different Man Now und God Only Knows You Now), aber einen bemerkenswerten Zauber vermissen lassen.

Frank Ipach, 25.08.2012

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music