David Bowie

Sound + Vision

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 23.09.2014
Jahr: 2014
Stil: Rock

Links:

David Bowie Homepage



Redakteur(e):

Frank Ipach


David Bowie
Sound + Vision, Parlophone, 2014
Produziert von: Diverse Länge: 289 Min 00 Sek Medium: CD

Sampler, Kompilationen und Greatest Hits Box-Sets gab's von David Bowie bisher reichlich. Der facettenreiche Bowie, der seit 1964 Platten aufnimmt (damals als junger Spund noch unter anderem Namen), bietet tonnenweise interessantes und gutes Material, so dass diese soundtechnisch und inhaltlich nochmals überarbeitete "Sound + Vision"-Compilation durchaus Sinn und vor allen Dingen Freude macht.

Die allererste Inkarnation dieses Samplers erschien bereits 1989, war mit 3 CD's und einem CD-Video ("Ashes To Ashes") bestückt und beleuchtete die Ära 1969 (Bowies Solokarrierenstart) bis 1989. Ein inhaltlich verändertes Re-Issue erschien 2003, nun garniert mit 4 CD's und einer Spannbreite von 1969 bis 1994, was bedeutet dass Bowies TIN MACHINE Phase ebenfalls verarbeitet wird.

Natürlich hat dieses Grammy prämierte Box-Set auch in seiner dritten Auflage nichts an Wertigkeit, Strahlkraft und Niveau verloren. Das Bemerkenswerte ist und bleibt die Auswahl der Songs, die sich eben nicht auf eine Aneinanderreihung von Hits beschränkt, sondern eher das Gegenteil kultiviert. Wenn schon Hits, dann in wilden Live- oder erstaunlichen Alternative Versions. Auch der Rest dieses funkelnden Song-Reigens kapriziert sich meist auf kurzweilige Alternativversionen und Outtakes.
Ein großartiger Querschnittt, der Bowies Schaffensphasen und konsequente Wandlungsfähigkeit sowie seine künstlerische Intelligenz deutlich unterstreicht und Vorfreude auf das im November erscheinende Box-Set "Nothing Has Changed" schürt, welches dann eine absolut umfassende Chronik der Jahre 1964 bis 2014 enthalten wird.

Frank Ipach, 20.09.2014

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music