Die Happy

1000th Show Live

( English translation by Google Translation by Google )

CD & DVD-Review

Reviewdatum: 04.12.2012
Jahr: 2012
Stil: Heavy Metal

Links:

Die Happy Homepage

Die Happy @ facebook

Die Happy @ twitter



Redakteur(e):

Marc Langels


Die Happy
1000th Show Live, FAME Recordings, 2012
Marta JandovaGesang
Thorsten MewesGitarre & Gesang
Ralph RiekerBass & Gesang
Jürgen StiehleSchlagzeug & Gesang
Gastmusiker
Lutz MoellerPiano
Patrick WielandGitarre
Tayfun SchulzkePercussions
Frederique LabbowCello
Johannes StrateGesang
Eric FishGesang
Philipp VolksmundGesang
RogerGesang
Andreas BouraniGesang
JenniferGesang
Henning RümenappGitarre
Dennis PoschwattaSchlagzeug
Doro PeschGesang
Julian RosenthalBass
Marcus HeinzmannSchlagzeug
XuxeGesang
BebiGesang
Petr JandaGesang & Gitarre
Produziert von: Ingo Thürauf & Udo Rinklin Länge: 146 Min 19 Sek Medium: CD & DVD
CD & DVD
"Soft"
01. The Power (nur DVD)05. The Ordinary Song
02. Big Boy06. Frozen Tears
03. Whatever07. Anytime
04. Halt Dich An Mir Fest
"Hard"
01. Intro (nur DVD)10. Love To Hate You
02. Go For It (nur DVD)11. Goodbye
03. Blood Cell Traffic Jam12. Die Happy (nur DVD)
04. Rebel In You13. Noche Oscury (nur DVD)
05. I Am14. Otazky
06. Cry For More15. Survivor
07. You'll Never Know16. Supersonic Speed
08. Open Your Eyes17. God Gave Rock'n'Roll To You
09. Good Things

Sie gehören sicherlich zu den mit am härtesten arbeitenden Bands in Deutschland: DIE HAPPY. Sie haben sich ihre Popularität und ihre Fans in den vergangenen über 18 Jahren seit ihrem selbstproduzierten Debüt “Better Than Nothing“ vor allen Dingen „on tour“ erarbeitet. Folgerichtig bringt es die Band um Frontfrau Marta Jandova nun also schon auf die stattliche Anzahl von mehr als 1000 Live-Shows.

Dabei haben sich DIE HAPPY natürlich etwas ganz Besonderes für diese Jubiläumsshow einfallen lassen, die im Ulmer Roxy aufgenommen wurde. Neben einer Setlist, die eigentlich keine Wünsche zulässt, hat die Band auch bei fast jedem Song zumindest einen Star-Gast auf der Bühne, der die Band tat- oder stimmkräftig unterstützt. Darunter so bekannt Namen wie Johannes Strate (von REVOLVERHELD), Eric Fish (SUBWAY TO SALLY), Jennifer (von JENNIFER ROSTOCK), Metal-Lady Doro Pesch, Henning Rümenapp & Dennis Poschwatta (beide GUANO APES für eine Cover-Version von Open Your Eyes) sowie die Ex-Mitglieder Julian und Marcus. Das wäre ja schon für den Anfang ganz gut, aber besser ist: man hält es für die Ewigkeit fest.

Das Resultat trägt den Namen “1000th Show Live“ und zeigt die Band „natürlich“ von ihrer besten Seite. Vielmehr muss es hier natürlich heißen von ihren besten Seiten, denn DIE HAPPY haben die Chance genutzt und präsentieren sich hier sowohl gewohnt-rockig als auch ungewohnt-sanft. Dabei gilt letzteres eher für die so genannten „casual fans“, die den Werdegang der Band nicht immer so genau verfolgt haben, alle anderen wissen natürlich, dass DIE HAPPY durchaus in einem „Unplugged“-Setting überzeugen können.

Etwas überraschend starten DIE HAPPY dabei mit ihrer soften Seite und einer Cover-Version des SNAP-Dancefloor-Fegers The Power als kurzem Intro. Unterstützt werden sie dabei von Pianist Lutz Moeller, Patrick Wieland an der zweiten Gitarre, dem Percussionisten Tayfun Schulzke und bei Anytime der Cellistin Frederique Labbow. Diese perfektionieren den Sound auf Studio-Niveau und helfen der Band dabei, ihre Songwriting-Qualitäten mal in einem gänzlich anderen Licht darzustellen – und das funktioniert selbst bei Rock-Nummern wie Big Boy erstaunlich gut. Zudem kann hier Marta einmal wirklich unter Beweis stellen, was für eine hervorragende Vokalistin sie ist. Der Part „Soft“ ist definitiv gelungen.

Anschließend präsentieren sich DIE HAPPY wieder von ihrer gewohnt rockigen Seite, halt „Hard“. Dabei werden zu Beginn die bisherigen Tourdaten aller 1000 Shows noch mal durchs Bild laufen lassen. Wenn man es sich so vor Augen hält wird erst einmal deutlich, was für eine spektakuläre Hausnummer 1000 Live-Shows eigentlich sind. Go For It erweist sich dabei als der perfekte Einstieg, denn wenn dann der Vorhang fällt, dann geht die Meute im altehrwürigen Roxy wirklich ab. So gut das Gebotene im soften Bereich auch war, so unzweifelhaft sind DIE HAPPY durch und durch eine Rock-Band.

Die 16 Stücke und knapp 85 Minuten verfliegen dann auch nur so in einem Flimmern aus Gästen, Knaller-Songs und gnadenloser Energie. Vom Blood Cell Traffic Jam über das Crossover-Stück Rebel In You (mit der Unterstützung von BLUMENTOPFs Roger) und den Hit Goodbye bis zur Band-Hymne Supersonic Speed und dem meiner Meinung nach gelungensten Duett des Abend Good Things mit Doro Pesch ist alles dabei, was DIE HAPPY-Fans sich von diesem Paket auch nur erhoffen konnten.

Natürlich gibt es auch kleinere Abstriche, denn durch die ganzen Gäste gerät manchmal ein wenig aus dem Blickfeld, dass es an diesem Abend um DIE HAPPY ging und sie im Mittelpunkt des Interesses stehen sollten. Stattdessen werden ständig neue Gäste vorgestellt und abgefeiert (was sie ja auch allesamt verdient haben). So wartet man manchmal nur darauf, wer denn nun als nächstes die Bühne entert. Auf der anderen Seite tragen sie aber auch bei einigen Songs wirklich zum Gelingen bei und machen dieses Konzert mit ihrer Anwesenheit wirklich zu etwas Besonderem.

Unter dem Strich bleibt natürlich ein überragendes Paket, das auf der CD und der DVD eine exzellente Live-Band von ihrer besten Seite und in ihrem Metier zeigt. Marta hat das Publikum zu jedem Zeitpunkt des Abends voll im Griff, begeistert wie immer nicht nur mit ihrer Ausstrahlung und ihrem Aussehen, sondern auch ihrer Stimme. Die Band spielt tight und voller Groove – kurz und gut: sie rockt das Roxy. Es ist kein Wunder, dass sich die Band dieses Standing als überragende Live-Band erarbeitet hat. “1000th Show Live“ zeigt eine nahezu perfekte Live-Band in ihrem Element. Für Fans und Freunde echter Live-Mucke führt kein Weg an diesem Werk vorbei. Auf die nächsten 1000 und chapeau, DIE HAPPY!

Marc Langels, 29.11.2012

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music