Edelschwarz

Alpine Härte 1 von 2


CD-Review

Reviewdatum: 01.01.2000
Jahr: 2002

Links:


Redakteur(e):

Martin Schneider


Edelschwarz
Alpine Härte 1 von 2, Lawine / Blanko Musik, 2002
Siegfired Haglmo Gesang, Akkordeon
Ortholf von Crailsheim Electronics
Christian Hohenester Gitarre
Alhard von Nördenskjöld Schlagzeug
Produziert von: Peter Schmidbauer Länge: 27 Min 51 Sek Medium: CD
1. Gummibam4. Da schnella
2. Vorwärts5. Jeowi
3. I mog di6. Haglerbua

EDELSCHWARZ - was für ein göttlich genialer Bandname für das Quartett.
Kann man besser den Bezug zur alpinen Heimat herstellen und gleichzeitig augenzwinkernd auf Distanz gehen?

Ja, und die entsprechende Musik machen der Haglerbua und seine Kumpanen obendrein.
Tief verwurzelt in der heimatlichen Volksmusik wird gejodelt was das Zeug hält und dazu die Quetschkommode bearbeitet, dass der Moik im Stadel seine helle Freude hätte, wenn da nicht noch einige andere Einflüsse wären, mit denen sich die Band für das Hooked On Music qualifiziert und sich alle Pforten zu den Horrorveranstaltungen der Hellwigs und Reibers zuschlägt.

Gitarren braten, heftig und modern, irgendwo zwischen AC/DC, RAMMSTEIN und MARILYN MANSON, dazu kommen noch ein Schwung Elektroeinflüsse, der glatt als Soundtrack zu TV-Serien wie "Dark angel" oder "Andromeda" durchgehen könnte.

Auf den ersten Blick ist das ein attraktives und originelles Konzept, und trotzdem bleibt ein fader Beigeschmack, weil die 'neue Volksmusik' nicht richtig rund läuft.
Ein grundsätzliches Problem? Liegen Volksmusik und moderner, harter Rock einfach zu weit auseinander, als dass sie miteinander harmonieren könnten?
Ich würde sagen: Nein! Schließlich hat ein Hubert von Goisern schon vor einigen Jahren ansatzweise den Gegenbeweis angetreten, wenngleich EDELSCHWARZ härtemäßig natürlich in einer anderen Liga spielen.
Doch bei EDELSCHWARZ fehlt mir der absolute Killerriff, die Hookline, der ultimative Refrain, bei dem man aufhorcht und denkt: Wow, das isses!
Auch nach einem halben Dutzend Hördurchgänge ist "Alpine Härte 1 von 2" nach einer knappen halben Stunde einfach vorbei, ohne dass groß etwas in Erinnerung bleibt.

Schade, aber vielleicht kommt dieses Plattendebut in Form eines Mini-Albums für EDELSCHWARZ einfach ein, bis zwei Jahre zu früh.
(Martin Schneider)

Da gibt es doch noch so 'ne Stadelcombo mit Zitter und Gitarre, so grau-/langhaarige in Lederhosen... ZILLERTALER SCHÜRZENJÄGER.
(Bärbel Scholz)

Uff! Ich dachte schon sie meint SAXON, als sie mit grauhaarig und Lederhosen anfing...

Martin Schneider, 21.03.2002

 

(C) 2008 - 2019 by Hooked on Music