Elliott Smith

Heaven Adores You

( English translation by Google Translation by Google )

DVD-Review

Reviewdatum: 19.07.2015
Jahr: 2015
Stil: Singer-Songwriter

Links:

Elliott Smith Homepage

Elliott Smith @ facebook



Redakteur(e):

Frank Ipach


Elliott Smith
Heaven Adores You, Eagle Vision, 2015
Produziert von: Nickolas Rossi (Director) Länge: 165 Min 00 Sek Medium: DVD

"Ich bin wirklich nicht der richtige, um reich und berühmt zu sein", äußerte Elliott Smith nachdem er 1998 mit seinem exquisiten Album "XO" und seiner überraschenden Oscar-Soundtrack Nominierung für Miss Misery (aus dem Gus van Zant Film "Good Will Hunting") plötzlich ins gleißende Rampenlicht gedrängt wurde. Für den talentierten Mann aus Nebraska sollten die merkwürdigen Begleitumstände eines mehr oder weniger erzwungenen Celebrity-Lebens zum bitteren Verhängnis werden. Im Oktober 2003 setzte der 34-jährige Smith schließlich seinem von Drogenmissbrauch und Depressionen begleiteten Leben ein Ende, als er sich nach einem Streit mit seiner Freundin mit Messerstichen tödlich verletzte.

Smith startete seine vielversprechende Karriere einst mit der aus Portland stammenden Indie-Rock Band HEATMISER, um sich in der Folge durch seine hervoragenden Soloscheiben "Roman Candle", "Elliott Smith", "XO" und "Figure 8" steigender Beliebtheit zu erfreuen. Der harmonisch sehr versiert agierende Melancholiker, in dessen Herz stets ein wenig Nick Drake'sche Genialität pochte und dessen einnehmend zarten Vocals immer ein wenig spooky klangen, wollte immer nur Musiker sein. Das aufgeregte Business-Drumherum empfand der Mann mit dem markanten Gesicht letztlich als notwendiges Übel.

Die bestens recherchierte Dokumentation "Heaven Adores You" erzählt von Smiths kurzem Leben. Zahlreiche musikalische Wegbegleiter aus alten und jüngeren Tagen blättern die einzelnen Kapitel auf, berichten freimütig über Elliotts Eigenarten und Schrullen, seinem überbordenden Talent, seiner Liebe zur Musik, seinem charismatischen Auftreten und seinen Problemen mit dem plötzlichen Erfolg.

Die Doku präsentiert sich ruhig und sachlich, lebt von zahlreichen fotografischen Impressionen aus Smiths diversen Lebensstationen wie Portland, New York und Los Angeles, zeigt kurze Konzertausschnitte, sowie Filmschnipsel aus dem Aufnahmestudio, während die zum Interview geladenen Weggefährten sich des öfteren in ihren emotionalen Schwingungen verfangen und dazu neigen, Smiths Talente ein wenig zu überhöhen. Des Künstlers eigene Gedanken werden häufiger aus dem 'Off' mittels eingespeister Radio-Interviews ins Geschehen integriert und bestätigen seine Neigung zu Selbstzweifel und Melancholie.
"Heaven Adores You" eröffnet dem Elliott Smith Verehrer einen bisweilen recht wortreichen und detailverliebten Einblick in die zerrissene Seele eines hochbegabten Songwriters.

Frank Ipach, 19.07.2015

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music