Enslaved

Vertebrae

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 20.09.2008
Jahr: 2008

Links:

Enslaved Homepage

Enslaved @ facebook



Redakteur(e):

Michael Koenig


Vertebrae, Indie Recordings/Soulfood, 2008
Ivar BjornsonGuitar
Grutle KjellsonVocals, Bass
Cato BaekkevoldDrums
Herbrand LarsenKeyboards, Vocals
Arve "Ice Dale" IsdalSolo Guitar
Produziert von: Ivar Bjornson, Herbrand Larson & Grutle Kjellson Länge: 49 Min 08 Sek Medium: CD
01. Clouds05. New Dawn
02. To The Coast06. Reflection
03. Ground07. Center
04. Vertebrae08. The Watcher

ENSLAVED wurden 1991 von den beiden Norwegern IVAR BJORNSON und GRUTLE KJELLSON, beide auch bei TRINACRIA tätig, aktiviert. Im Laufe der Jahre hat es die Black Metal/Viking Metal Band auf eine ansehnliche Diskografie gebracht (das Mini Album 'Hordanes Land' von 1993 und die Alben 'Frost' [1994] und 'Below The Lights' [2003] gelten als Klassiker des Genres). 2003 geriet das Personalkarussell in Bewegung. CATO BEKKEVOLD, der RED HARVEST begründet hat, ARVE "Ice Dale" ISDAL (TRINACRIA) und HERBRAND LARSEN stießen zu BJORNSON und KJELLSON. Diese Besetzung ist bis heute stabil. Für das Album 'Isa' von 2004 erhielten sie den norwegischen Grammy und den Alarm-Preis. 2006 erschien 'Ruun' und brachte dem Quintett einen norwegischen Grammy für das beste Metal Album des Jahres ein. ENSLAVED haben sich durch zahlreiche Auftritte, unter anderem auch in den USA und Kanada, einen exzellenten Ruf als Live Band erarbeitet. Bei ihren Shows spielt der optische Aspekt eine sehr große Rolle, was unter anderem durch den Einsatz von Kunstvideos zum Ausdruck kommt.

Anfang dieses Jahres ging die Produktion des neuen Longplayers 'Vertebrae' im Sterling Sound Studio über die Bühne. Indie Recordings, das neue Label von ENSLAVED, übernahmen die anstehende Veröffentlichung.

ENSLAVED haben mit 'Vertebrae' ein Werk geschaffen, dessen Einordnung bzw. Klassifizierung nicht gerade leicht fällt. Zum einen trifft der Musikbegeisterte auf gewohnt extreme Metal Sounds, zum anderen erlebt er gänzlich unerwartete Begegnungen. Hier sowohl ungezügelter, als auch gezähmter Thrash Metal und/oder Black Metal/Viking Metal, dort geradezu unmetallische, wenn nicht sogar poppige, auf jeden Fall aber immens eingängige Melodien. Einerseits kracht es laut und hektisch, andererseits fließt alles ruhig und entspannt vor sich hin. Dementsprechend unterschiedlich sind die Auswirkungen der Musik auf die Stimmung des Hörenden. Beinahe sichtbare Bedrohung steht regelrecht greifbarer Erleichterung gegenüber. Der Growls, Schreien, Kreischen, Flüstern und cleanen Gesang abdeckende Vokalanteil trägt einen erheblichen Teil zu den extrem ausgeprägten Empfindungen bei.

'Vertebrae' wirkt sehr harmonisch und stimmig und macht dadurch eindrucksvoll die umfangreiche Erfahrung der fünf Skandinavier in kompositorischer, produktionstechnischer und musikalischer Hinsicht deutlich. ENSLAVED sind jederzeit Herren des Geschehens und wissen, wie sie die moderne Studiotechnik mit ihren immensen Möglichkeiten am besten für ihre Zwecke nutzen können.

'Vertebrae' sei all jenen empfohlen, die auf Metal typisch skandinavischer Prägung stehen. Egal, ob Thrash Metal, Black Metal/Viking Metal oder Heavy Metal, es ist alles zu finden. Ganz besonders ist das Album jedoch für Leute geeignet, die außerdem progressive Elemente der Marke RUSH (Ground, The Watcher) und ruhige Passagen dabei haben wollen.

Michael Koenig, 20.09.2008

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music