Ad Vanderveen

Eppstein/Ts, Wunderbar Weite Welt, 10.12.2015

( English translation by Google Translation by Google )

Konzertbericht

Reviewdatum: 06.01.2016
Stil: Singer-Songwriter

Links:

Ad Vanderveen Homepage



Redakteur(e):

Michael Masuch


Ad Vanderveen,
Eppstein/Ts, Wunderbar Weite Welt, 10.12.15

Passend zur vorweihnachtlichen Zeit, lud die "Wunderbar Weite Welt" in Eppstein nach 2013 einmal mehr den kreuzsympathischen niederländischen Singer-Songwriter Ad Vanderveen in ihren Kulturbahnhof ein, der auch bei seinem letzten Auftritt in großer Bandbesetzung eine grosse Schneise der Begeisterung zurückließ und am 10. Dezember wiederholt - diesmal allerdings in Triobesetzung - gemeinsam mit Kersten de Ligny und Timon van Heerde in Eppstein einen besonderen Auftritt in fast familiärer Atmosphäre absolvierte.

"Presents of the Past/Requests Revisited" war das Motto seines letzten Albums und der bestens aufgelegte Vanderveen erzählte zwischen seinen Klassikern Presents Of The Past,Sister, sowie dem angenehm entschlackt daher kommenden Well Of Wonder in einer charmant daherkommenden "Denglisch" Art, den Entstehungsverlauf seiner Platte.

Und da kam es während des Abends auch zu humorvollen Storys, wie Ad beispielsweise in der tiefsten thüringischen Provinz in einem Ort namens "Lederhosen" landete und darausm letztlich ein Song entstand, den er auch an diesem Abend im besten Johnny Cash Groove dem ziemlich textsicheren Publikum als nettes Call and Response Spielchen servierte.
Der Abend verging wie im Flug. Die künstlerische Pause in der Mitte des Sets, und das verschmitzte : "Wir haben im Foyer auch einen kleinen Weihnachtsmarkt mit hübschen CDs" wurde rege in Anspruch genommen. Das heimelige Finale wurde per Zuruf des Publikums mit "Water Under The Bridge, Free World und Forever Young beendet.

Wie es sich für Musiker dieser Größenordnung gehört, nahm sich die Band anschließend noch ausgiebig Zeit für Smalltalk und etliche Autogrammwünsche.

Michael Masuch, 10.12.15

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music