Eric Brace & Peter Cooper

Master Sessions

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 18.12.2010
Jahr: 2010
Stil: Country

Links:

Eric Brace & Peter Cooper Homepage



Redakteur(e):

Lüder Kriete


Eric Brace & Peter Cooper
Master Sessions, Red Beet Records, 2010
Eric BraceAcoustic Guitar, Vocals
Peter CooperAcoustic Guitar, Vocals
Lloyd GreenPedal Steel Guitar
Mike AuldridgeDobro
Richard BennettGuitars, Octave Mandolin
Jen GundermanKeyboards, Accordion
Pat McInerneyDrums, Percussion
Dave RoeBass
Kenny ChesneyHarmony Vocals (1)
Julie LeeHarmony Vocals (4,7,8,11)
Jon RandallHarmony Vocals (2,5.11)
Produziert von: Eric Brace & Peter Cooper Länge: 44 Min 12 Sek Medium: CD
01. Wait A Minute07. Behind Your Back
02. Suffer A Fool08. I Flew Over Our House Last Night
03. It Won't Be Me09. Nice Old Man
04. Missoula Tonight10. Silent Night
05. Big Steve11. I Wish We Had Our Time Again
06. Circus

Mit den "Master Sessions" der beiden Eric Brace & Peter Cooper aus dem Großraum der Hauptstadt Washington liegt ein Country-Music Album im Player, das ausgesprochen positiv überrascht. Ob es daran liegt, dass es viele kleine Geschichten zu einer großen werden liess oder einfach nur an dem Funken, der hörbar zwischen den Spielern über gesprungen ist - nun wahrscheinlich von allem etwas und noch einigem mehr. Denn die beiden Gitarristen haben sich einen Traum verwirklicht.

Schon immer war der Dobro-Spieler Mike Auldridge einer ihrer ganz großen Helden. Dieser spielte mit seiner Bluegrass-Band Seldom Scene wöchentlich im Birchmere Klub in Alexandria, VA. Ein weiterer Star ihrer Musik ist der Pedal Steel Spieler Lloyd Green aus Nashville; manch einem bekannt durch seine Zusammenarbeit mit den Byrds, Don Williams und anderen. Nun, wie es oft mit Vorbildern ist, sie sind meist (sehr) viel älter, berühmt und unerreichbar. Mike und Lloyd kannten sich zwar flüchtig, hatten aber noch nie miteinander gespielt. Eric & Peter hatte noch nicht lange das Grün hinter ihren Ohren verloren.

Aber Eric & Peter hatten den Mut, einfach mal das Unmögliche nicht nur zu denken, sondern auch zu versuchen. Wozu leben sie schließlich im Land der unbegrenzten Möglichkeiten? Gesagt, getan; es wurde ein Studio in Nashville gebucht, eine Hand voll hochgradig talentierter Freunde dazu geladen und ab ging die Post. Material war in Hülle und Fülle vorhanden: eigenes, jenes der "Helden" und noch mehr aus den gemeinsamen Vorlieben.

So entstanden 11 kleine Country-Song, die es in sich haben. Neben dem prägnanten Gesang der beiden ist es besonders die Erweiterung desselben durch den Harmonie-Gesang in den meisten Liedern. Dadurch entsteht diese besondere amerikanische Musik, voller Harmonie, Wärme und Fülle aber ohne zu kleben und zu überzuckern. Das die Virtuosität der zwei Altmeister natürlich einen gewichtigen Beitrag zum Gesamtwerk liefert versteht sich. Die brauchen nicht unbedingt viele oder schnelle Töne, um zu überzeugen. Sie wissen, an welche Stelle welcher Ton das Ganze glänzen lässt und das tun sie.

Die Titel erzählen die ganz typischen Geschichten aus dem Leben, immer aus einem country-haften Blickwinkel. Bass, Drums, Keys und Akkordion, sowie eine in Oktaven gestimmte Mandoline brennen ein hochgediegenes Lagerfeuer ab. Es macht einfach Spass dabei zu sein und zu zuhören. Mitunter ruft es in mir Assoziationen an die Musik eines Joseph Parsons wach. Wohl auch, weil beide ähnliche Wurzeln haben und allesamt ähnlich großartige Musiker sind.

Am Ende sagten Mike und Lloyd, dass sie diese Aufnahmen zu ihren feinsten und besonders erfüllenden Recordings hinzu rechnen. So fanden Eric & Peter einen Weg, ihre Helden mit einem zufriedenen Lächeln zu verabschieden. Das wollen wir gerne übernehmen.

Lüder Kriete, 16.12.2010

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music