Velvet Revolver

Essen, Grugahalle, 17.06.2005

( English translation by Google Translation by Google )

Konzertbericht

Reviewdatum: 17.06.2005

Links:

Velvet Revolver Homepage



Redakteur(e):

Jörg Litges (* 1965, ✝ 2015)


Essen, Grugahalle, 17.06.2005

Setlist: Sucker Train Blues, Do It For The Kids, Headspace, Superhuman, Crackerman, Illegal I, Fall To Pieces, Dirty Little Thing, Big Machine, It's So Easy, Sex Type Thing, Set Me Free, Wish You Were Here, You Got No Right, Mr. Brownstone, Slither

Velvet Revolver GUNS N' ROSES... äh... VELVET REVOLVER in der Grugahalle und keiner geht hin... Das einzige Hallenkonzert der Sleaze-Urgestalten und nur 1.000 Leute laufen auf? Entweder waren alle schon beim Rock am Ring/im Park oder der Euro klemmt doch mächtig im Ruhrpott.
Aber: 45 Euro für ein Konzert ohne Special Guest, das dann nur ca. 80 Minuten dauern sollte, ein sicherlich recht happiger Preis. Den Zuschauerzahlen entsprechend, war die Grugahalle an den Rängen und im hinteren Drittel abgehangen, um das ganze nach mehr aussehen zu lassen. Habe ich eigentlich lange nicht mehr erlebt.

Konzertbeginn war 20:00 Uhr, um 21:00 Uhr legten die Jungs dann auch schon los - zu langen Gesichter im und hinter dem Fotograben übrigens, irgendwann kam doch Langeweile auf.
Und wie, muss man sagen. Das Warten hatte sich gelohnt. Suckertrain Blues, Do It For The Kids rissen die Fans mit und verwandelten die Halle zumindest in den ersten Reihen in einen Hexenkessel.
Scott Weiland ist ein Showman par Excellanze, mit seinen schlängelnden, tänzelnden Bewegungen (und seiner schicken Uniform) zieht er sofort alle Blicke auf sich. Er erinnert irgendwie mehr an einen jungen David Bowie als an eine Grunge-Ikone. Aber auch Axl Rose kann er bei It's So Easy recht nett kopieren. Stimmlich kommt auch oft Johnny Rotten von den SEX PISTOLS durch. Breitseiten gegen den GNR Chef unterließ er übrigens.

CD-Review - BLACKBERRY SMOKE - You Hear Georgia

CD-Review - MARILLION - With Friends At St. David's

CD-Review - ALICE COOPER - Detroit Stories

CD & DVD-Review - OUTLAWS - Live At Rockpalast 1981

 


Konzerttipps:

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music