Foo Fighters

Hyde Park

( English translation by Google Translation by Google )

DVD-Review

Reviewdatum: 19.05.2008
Jahr: 2008

Links:

Foo Fighters Homepage



Redakteur(e):

Ralf Stierlen


Hyde Park, Sony BMG, 2008
Dave GrohlVocals, Guitar
Chris ShiflettGuitar
Nate MendelBass
Taylor HawkinsDrums, Vocals on Tie Your Mother Down
Gäste:
Lemmy KilmisterVocals on Shake Your Blood
Brian MayGuitar on Tie Your Mother Down
Roger TaylorDrums on Tie Your Mother Down
Produziert von: Emer Patten Länge: 80 Min 00 Sek Medium: DVD
01. In Your Honor08. Stacked Actors
02. All My Life09. My Hero
03. Best Of You10. Generator
04. Times Like These11. DOA
05. Learn To Fly12. Monkey Wrench
06. Breakout13. Tie Your Mother Down
07. Shake Your Blood14. Everlong

Er hat sich nun ja wirklich längst emanzipiert, dieser Dave Grohl. Nicht nur, dass ihn jüngere Fans kaum mehr als Schlagzeuger (höchstens ab und an mit den QUEENS OF THE STONE AGE), geschweige denn als Teil von NIRVANA erinnern. Nein, inzwischen sind die FOO FIGHTERS auch von einer Alternative-Rock-Band zu einer der letzten großen Speerspitzen des Stadionrocks aufgestiegen. Und das liegt auch maßgeblich mit an den Qualitäten des Frontmanns als Entertainer auf der ganz großen Bühne, der auch bei diesem inzwischen schon legendären Auftritt im ausverkauften Londoner Hyde Park im Sommer 2006 vor 85.000 Leuten alles gut im Griff hat. Ständig Kaugummi kauend hat er nicht nur die richtigen Posen und Sprüche drauf, sondern lässt an den richtigen Stellen auch mal andere ins Rampenlicht und weiß, wem er entsprechende Referenzen geben muss.

So sind in einer Setlist, die im wesentlichen vom Doppel-Album "In Your Honor" geprägt ist, Best Of You und die Single Learn To Fly vom 1999er Album "There Is Nothing To Loose" erste aufflackernde Flammen, bevor ein erstes Highlight mit dem Auftritt von Lemmy Kilmister folgt. Die Frontwarze von MOTÖRHEAD gibt sich bei Shake Your Blood die Ehre, das er ja auch schon auf dem PROBOT-Projekt von Grohl mit seinen unvergleichlichen Vocals veredelt hat. Anschließend liefern sich Grohl und Chris Shiflett auf Stacked Actors ein hübsches Gitarren-Duell, bevor My Hero, Generator und DOA wieder mächtig abrocken.

Das schon ältere, aber nicht weniger kraftvolle Monkey Wrench leitet dann den zweiten fulminanten Gastauftritt ein, denn bei Tie Your Mother Down darf nicht nur Schlagzeuger Taylor Hawkins den Gesang übernehmen, sondern es stehen mit Brian May und Roger Taylor die Hälfte von QUEEN auf der Bühne, um ihren Klassiker vom "A Day At The Races"-Album gemeinsam mit den FOO FIGHTERS zu zelebrieren. Den Abschluss bildet dann die 1997er Single Everlong.

Insgesamt ein amtlich rockender Auftritt, der Publikum und Band (immerhin bisher ihr größter Auftritt) spürbar Spass gemacht hat. In Großbritannien gab es die DVD bereits als Zugabe zur "Skin And Bones" DVD, hier ist das Konzert im Hyde Park aus dem Jahre 2006 nun auch als Einzel-DVD erhältlich. Für Fans oder gar Dabei gewesene unverzichtbar, für FOO FIGHTERS-Einsteiger eine gute Werkschau (natürlich unter Ausklammerung des aktuellen "Echoes, Silence, Patience & Grace"), die die ganze Dynamik der Band widerspiegelt. Extras gibt es keine, aber die sind bei Konzert-DVDs ohnehin zumeist verzichtbar.

Ralf Stierlen, 19.05.2008

 

(C) 2008 - 2019 by Hooked on Music