Gary Allan

Alright Guy


CD-Review

Reviewdatum: 01.01.2000
Jahr: 2001

Links:

Gary Allan Homepage



Redakteur(e):

Joachim Domrath


Gary Allan
Alright Guy, MCA Records, 2001
Gary Allan Lead Vocals
Jake Kelly Acoustic Guitars
Joe Manuel Acoustic Guitars
John Willis Acoustic Guitars
Brent Rowan Electric Guitars
Michael Rhodes Bass
Chad Cromwell Drums
Steve Nathan Keyboards
Robby Turner Steel Guitar
Hank Singer Fiddle, Mandolin
Produziert von: Tony Brown & Mark Wright Länge: 44 Min 10 Sek Medium: CD
1. Man To Man (3:41)7. Alright Guy (4:21)
2. The Devil's Candy (2:31)8. The One (4:18)
3. What I'd Say (3:38)9. I'm Doin' My Best (3:45)
4. Man Of Me (3:27)10. I Don't Look Back (3:03)
5. Adobe Walls (4:16)11. What Would Willie (5:27)
6. What's On My Mind (2:58)12. Runaway (2:45)

Mädels legt das Lenor beiseite.
Jetzt kommt die neuste CD von NewCountry-Weichspüler GARY ALLAN.

"Alright Guy", so der Titel, erklingt wieder im gewohnten Gary Allan Stil. Viele Kuschel-Countrysongs und reichlich Gefühl.

Wie auf seinen früheren Werken, versteht es Allan mit seinen Songs reichlich Emotionen zu wecken.
Wer auf NewCountry-Rock steht, wird nicht viel Freude mit "Alright Guy" haben. Bis auf die beiden relativ schnellen Nummern Man Of Me und I Don't Look back, wird überwiegend romantische Kost geboten.
Jede Menge Geigen und akustische Gitarren begleiten GARY ALLAN auf seiner gefühlvollen und melodischen musikalischen Reise entlang der endlosen Highways.
Als Bonus gibt es zum Schluß DION's Runaway Train. Nicht ohne Witz mit dem typischen Sixties Flair.

"Alright Guy" ist ein gefühlvolles Country-Album, dass überwiegend Kuschelrock Fans interessieren wird.
Country-Rock Fans werden allerdings, aufgrund des gemächlichen Tempos, weniger beherzt zugreifen.

Klang und Produktion sind sehr gut.

Joachim Domrath, (Artikelliste) 07.12.2001

 

(C) 2008 - 2019 by Hooked on Music