Geist

Für Alle Zeit


CD-Review

Reviewdatum: 27.03.2007
Jahr: 2007

Links:


Redakteur(e):

Martin Schneider


Geist
Für alle Zeit, Danse Macabre Records, 2007
Fahres RamunGesang
Tim BornGitarre
Oliver RattayBass
Lars DittrichSchlagzeug
Produziert von: Carsten 'Crazy' Schmidt Länge: 64 Min 57 Sek Medium: CD
1. Wer, wenn nicht ich6. Rhino
2. Wahnsinn7. Für alle Zeit
3. Wertvoll8. Achtung
4. So viele wie du9. Zauber
5. Leider10. Einssein

Die Kölner Formation GEIST machen es mit ihrem Debüt weder sich noch ihrem Publikum einfach. "Für alle Zeit" ist sperrig, schwer zugänglich und stilistisch kaum zu packen.

GEIST präsentieren uns einen recht eigenständigen Sound, der sich zu einem großen Teil aus düsterem Alternative Rock zusammensetzt, durch seine widerborstigen, überraschenden Wendungen allerdings über eine dezent progressive Ader verfügt. Dazu kommt ein klagender Gesang, der technisch zwar nicht immer ganz sattelfest wirkt, einem dafür aber permanent das Schlagwort Emo einprügelt. Dazu bauen sich mächtige, doomig-psychedelische Soundwällen auf, die den Hörer bisweilen regelrecht erschlagen.

Ein bisschen TOOL, ein bisschen PEARL JAM, ein bisschen MONSTER MAGNET, ein bisschen TYPE O' NEGATIVE... und auch das eine oder andere Tony Iommi-Gedächtnisriff darf nicht fehlen. Deutschlands Antwort auf DEADSOUL TRIBE ist sicher ein, zwei Nummern zu hoch gegriffen, kommt der Sache als Vergleich aber zumindest ansatzweise nahe.

Ich will mich jetzt noch gar nicht auf die Diskussion einlassen, ob GEIST mir persönlich nun zusagen oder nicht. Nach mehr als einem halben Dutzend Hördurchgängen bin ich mir immer noch nicht schlüssig. Mal schlägt das Pendel mehr zur einen, dann wieder verstärkt zur anderen Seite aus.

Unbestritten ist allerdings, dass der Bandsound eine gewisse Faszination ausübt, die sich vor allem aus dem Spiel der Gegensätze nährt. Rohe Gitarrenriffs, elegische Klangteppiche, unkonventionelle Rhythmen sind die Mittel zum Zweck um Emotionen zwischen Melancholie und Manie in Töne zu fassen.

GEIST haben ein außergewöhnliches und im wahrsten Sinne des Wortes auch eigenartiges Album erschaffen. Das ist in der heutigen Zeit selten genug und verdient großen Respekt, und vielleicht auch etwas Beachtung eurerseits.

Martin Schneider, ( Artikelliste), 27.03.2007

 

(C) 2008 - 2019 by Hooked on Music