Genesis

The Last Domino?

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 20.09.2021
Jahr: 2021
Stil: Prog Rock, Pop
Spiellänge: 156:38
Produzent: Nick Davies & Mike Showell

Links:

Genesis Homepage

Genesis @ facebook

Genesis @ twitter


Plattenfirma: Universal Music


Redakteur(e):

Epi Schmidt

Titel
CD 1:
01. Dukes End
02. Turn It On Again
03. Mama
04. Land Of Confusion
05. Home By The Sea
06. Secon Home By The Sea
07. Fading Lights
08. The Cinema Show
09. Afterglow
10. Hold On My Heart
11. Jesus He Knows Me
12. That's All
13. Tha Lamb Lies Down On Broadway
14. In Too Deep
 
CD 2:
01. Follow You Follow Me
02. Duchess
03. No Son Of Mine
04. Firth Of Fifth
05. I Know What I Like
06. Domino
07. Throwing It All Away
08. Tonight, Tonight, Tonight
09. Invisible Touch
10. I Can't Cance
11. Dancing With The Moonlit Knight
12. Carpet Crawlers
13. Abacab
Musiker Instrument
Phil Collins Vocals, Drums
Mike Rutherford Guitar, Bass
Tony Banks Keyboards

“They never come back“. Was schon bei einstigen Box-Champions längst nicht mehr stimmt – Evander Holyfield hat unlängst wieder eine peinliche Bestätigung geliefert – stimmt natürlich bei Rock-Champions ebenso wenig. Also hat Phil Collins zwar vor 10 Jahren bereits das Ende seiner musikalischen Karriere ausgerufen, aber 5 Jahre darauf stand er ja bereits wieder auf der Bühne. Seiner Kinder wegen. Ja, ja..., Phil. Es wird wohl doch eher die “Droge“ Starruhm sein. Wenn man als Solokünstler und mit GENESIS 250 Millionen Platten verkauft hat, hält man es wohl am heimischen Kamin nicht allzu lange aus.

 

Nun, sei es wie es mag: Dass GENESIS wieder auf Tour gehen, hat einigen (Freuden-) Wirbel ausgelöst. England- und Nord-Amerika-Daten stehen bereits und das wird wohl nicht das Ende der Fahnenstange sein. Und da man zum einen nicht ohne Album touren mag (man will ja auch was zum verkaufen haben) und es zum anderen Briten mit entsprechendem Humor sind, erscheint diese Doppel-CD mit dem bedeutungsschwangeren Titel “The Last Domino?“. Die 27 Songs wurden in Zusammenarbeit mit der Band ausgewählt und sollen mehr oder weniger alle im Konzert gespielt werden. Wer also nicht mehr ganz textsicher ist, kann sich hier schonmal einschwelgen.

 

Wie in solchen Fällen üblich hat man die Aufnahmen in den renommierten Abbey Road Studios auf den neuesten Stand bringen lassen. Ansonsten konzentriert sich das, wie gehabt, auf die Ära, ab der die Band nur noch aus drei Leuten bestand. Und im Prinzip entspricht das auch dem Progrmm, wie es schon auf dem 2007er “Live Over Europe 2007“ präsentiert wurde. Immerhin neben den ganz Hits, bei denen ich immer Schwierigkeiten hab, ist das jetzt ein GENESIS- oder ein Phil Collins Solo-Titel. Den Bankkonten seiner Kollegen wird’s egal gewesen sein. Immerhin schön, dass vom 1983er “Genesis“ Album Home By The Sea und Second Home By The Sea vertreten sind. Wie auch, aus der Zeit, als Steve Hackett noch in der Band war, Afterglow. Im Booklet lässt sich Phil Collins mit “It's a democracy as long as we agree with Tony“. Möglicherweise ist Tonys Afterglow deswegen drauf.

 

Und natürlich kann man auch die Peter Gabriel-Ära nicht völlig unter den Teppich kehren, sodass das ikonische The Lamb Lies Down On Broadway ebenso vertreten ist, wie Carpet Crawlers, das man hier wieder einmal verkehrt schreibt, denn eigentlich muss es natürlich The Carpet Crawlers heißen. Das sind jedenfalls die Titel, die hier etwas Reibung reinbringen. Zur Ehrenrettung von Tony, Phil und Mike muss man allerdings auch anerkennen, dass das über 10-minütige Domino nicht so weit von Peter Gabriels Soloarbeiten entfernt ist und gleichzeitig finde ich es bemerkenswert, wie gut und frisch tausendfach gehörte Nummern, wie Abacab, That's All oder sogar der 1978er Hit Follow You Follow Me auch heute noch klingen. Irgendwas müssen die Herren richtig gemacht haben. Sei ihnen eine schöne – zweifellos erfolgreiche – Abschiedstour gegönnt.

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music