Giorgio Moroder

On The Groove Train - Volume 1 - 1975-1993

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 07.01.2013
Jahr: 2012
Stil: Synthesizer Disco

Links:


Redakteur(e):

Michael Koenig


Giorgio Moroder
On The Groove Train - Volume 1 - 1975-1993, Repertoire Records, 2012
Giorgio MoroderSynthesizers
The Munich MachineAll Instruments on Tracks 13, 14 & 15 (CD 1), 03 & 15 (CD 2)
Brian EvansVocals on Tracks 01 & 02 (CD 1)
Dino SoleraSaxophone on Track 03 (CD 1)
Roberta KellyVocals on Track 06 (CD 1)
Marsha HuntVocals on Tracks 07 & 08 (CD 1)
Suzi LaneVocals on Tracks 11 & 12 (CD 1)
Donna SummerVocals on Tracks 17 (CD 1) & 13 (CD 2)
Keith ForseyDrums on Tracks 04, 05, 06 & 07 (CD 2)
Helen St. JohnPiano on Tracks 08, 09 & 10 (CD 2)
Edie MarlenaVocals on Track 11 (CD 2)
Paul EngemannVocals on Track 12 (CD 2)
Diana DeWittVocals on Track 14 (CD 2)
etc.
Produziert von: Giorgio Moroder, Pete Belotte, Charly Kressmann, MW & Keith Forsey Länge: 157 Min 59 Sek Medium: CD
CD 1 (78 Min 58 Sek):
01. Lonely Lovers Symphony10. Do It Now
02. Crippled Words11. Harmony (Long Version)
03. Classicaly Elise (Elise 77) (Album Version)12. Ooh, La La
04. Watch Out For The Boogie Man! (Single Version)13. Get On The Funk Train - Part I (Single Version)
05. Breathless (Album Version)14. Party Light (Long Version)
06. Zodiacs15. Bolectro
07. The Other Side Of Midnight16. Hollywood Dreams (Instrumental) (Single Version)
08. Heartache17. Virgin Mary
09. Love Fever
CD 2 (79 Min 01 Sek):
01. Watch Out For The Boogie Man! (Album Version)09. Bad Boys
02. Dance10. Love Theme From 'Flashdance' (Instrumental)
03. Get On The Funk Train - Part II11. Night Time Is The Right Time
04. Take Me To The Pilot12. Shannon's Eyes (Single Version)
05. Hold On13. Carry On (Extended Mix)
06. Dynamite14. Flashdance...What A Feeling
07. Give Me The Right15. Let Your Body Shine (Album Version)
08. Turn The Stone16. Valley Of The Dolls (Instrumental) (Single Version)

Repertoire Records würdigen einen Teil des Schaffens von Soundtüftler Giorgio Moroder in Form einer Kompilation. “On The Groove Train - Volume 1 - 1975-1993“ heißt die Doppel-CD.

Das unter eigenem oder fremden Namen erschienene Material auf den beiden Discs führt uns in die Jahre 1975, 1976, 1977, 1979, 1980, 1981, 1982, 1983, 1985, 1992 und 1993 zurück. Die Zusammenstellung, die auch Raritäten enthält, macht deutlich, dass Moroder viele Künstler und Künstlerinnen unterstützte. Man braucht nur einen Blick auf die Namen der Beteiligten zu werfen. Stellvertretend sei hier Donna Summer genannt, der er mit Virgin Mary (CD 1) ihre erste Single in den Niederlanden beschert.
Außerdem gelingt ihm mit dem Filmtitelsong Flashdance…What A Feeling (hier eine spätere Version von 1993, CD 2) ein Welthit, der Oscar, Golden Globe und Emmy Award abräumt.

Der Meisterproduzent reichert seine Disco-, Funk- und Pop-Kreationen gerne mit Klassikzitaten, Rock, Rock’n’Roll und natürlich allen möglichen technischen Soundeffekten an. Dabei behält er stets seine allererste Priorität, die extrem ausgefeilte und ausgeprägte Melodie, im Auge.

Produktion und Klang sind erstklassig. Da hat Repertoire Records beim Remastering wieder einmal ganze Arbeit geleistet.

Im Booklet sind ausführliche Liner Notes von Michael Heatley aus dem Jahr 2012 abgedruckt. Dort können Interessierte zahlreiche detaillierte Informationen rund um Moroders Karriere nachlesen, auch und gerade im Hinblick auf die Zusammenarbeit mit internationalen Vertretern/Innen der Showbranche.

“On The Groove Train - Volume 1 - 1975-1993“ ist ein Volltreffer für alle Anhänger von groovigen und tanzbaren Tönen.

Michael Koenig, 02.11.2012

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music