Gong

Rejoice! I'm Dead!


CD-Review

Reviewdatum: 06.01.2017
Jahr: 2016
Stil: Fusion, Prog Rock

Links:

Gong Homepage

Gong @ facebook

Gong @ twitter



Redakteur(e):

Michael Koenig


Gong
Rejoice! I'm Dead!, Madfish Music/Edel, 2016
Ian EastSoprano Saxophone, Tenor Saxophone, Baritone Saxophone, Swanee Whistles, Bells, Shakers, Flute
Fabio GolfettiGuitar, Vocals, Gliss Guitar
Cheb NettlesDrums, Vocals
Dave SturtBass, Vocals, Keyboards, Percussion, Acoustic Bass, Hi Bass EBow
Kavus TorabiVocals, Guitar
Daevid AllenVocals
Chris EllisPiano
With:
Graham ClarkViolin
Steve HillageGuitar
Didier MalherbeDuduk
Produziert von: Gong Länge: 59 Min 56 Sek Medium: CD
01. The Thing That Should Be06. Visions
02. Rejoice!07. The Unspeakable Stands Revealed
03. Kapital08. Through Restless Seas I Come
04. Model Village09. Insert Yr Own Prophecy
05. Beatrix

GONG, Ende der 1960er Jahre entstanden und bis heute etliche Male umbesetzt, sind ja längst eine Legende und im Hooked on Music mit ihrem Longplayer "2032" von 2009 verewigt. Obwohl die Band im Frühjahr 2015 einen schweren Schicksalsschlag verkraften musste, als ihr Gründer und kreativer Kopf Daevid Allen starb, gibt es sie immer noch. Angeblich auf persönlichen Wunsch des Verstorbenen. “Rejoice! I’m Dead!“ heißt das aktuelle, insgesamt achtundzwanzigste, Album dieser Formation, das seit Herbst draußen ist. Wir hörten mal hinein, um das Songmaterial anschließend (stellvertretend für unsere treue Leserschaft) beurteilen zu können.

Die hier als Septett (inklusive Daevid Allen, der bei dem Lied Beatrix französisch singend zu hören ist) zuzüglich der beiden ehemaligen Mitglieder Steve Hillage (Gitarre) und Didier Malherbe (Duduk oder auch armenische Flöte), sowie dem Violinisten Graham Clark (er arbeitete lange Jahre mit Daevid Allen zusammen) in Erscheinung tretende Gruppe tut ihr Allermöglichstes, sich auch ohne ihren Chef so teuer wie möglich zu verkaufen. Wohl alleine schon deshalb bietet sie eine breitgefächerte Palette an Stilen und Unterstilen an. Ihre Hörer werden mit Fusion, Rock, Jazz, Psychedelic, Rock’n’Roll, Hard Rock, Prog Rock, Space Rock und etwas Folklore vortrefflich unterhalten. Diese vielfältige Mischung erreicht die verschiedensten Intensitätslevels, Tempi und Lautstärken. Es klingt sphärisch, gitarrenlastig heavy, schräg, vertrackt, spontan, ansatzweise orchestral, unverbraucht, groovy, frisch und munter.

“Rejoice! I’m Dead!“, schon dieser Titel entbehrt nicht einer gewissen Ironie, ist weit davon entfernt, lediglich ein trauriger Abschied von Daevid Allen und obendrein GONG zu sein (übrigens ziert All I Ask, ein Gedicht des Meisters, die Rückseite des dem Digipack beigelegten Booklets). Durch diese Produktion vermitteln alle daran Beteiligten viel eher den Eindruck, dass es für diese alt gediente Band eine Zukunft gibt, die spannend zu werden verspricht.

Michael Koenig, 29.12.2016

 

(C) 2008 - 2019 by Hooked on Music