Good Man Down

Good Man Down


CD-Review

Reviewdatum: 05.12.2008
Jahr: 2008

Links:

Good Man Down Homepage



Redakteur(e):

Steve Braun


Good Man Down, Eigenverlag, 2008
Dennis HillVocals, Guitars
Steve GarvyGuitars, Vocals
Kyle HummeGuitars, Vocals
Kevin BaldesBass, Vocals
Kenny LivingstonDrums, Vocals
Gäste:
Jason FreezePiano, B3, Bells & Whistles
Doug LivingstonPedal-Steel
Jim SitterlyStings & String Arrangements
Produziert von: Good Man Down Länge: 35 Min 46 Sek Medium: CD
01. By My Side06. Death Do Us Part
02. As Long As I'm With You07. Been There Done That
03. Change08. Girl Can't Help It
04. Ain't That Truth09. One Good Reason
05. Long Goodbye10. A Place Called Home

Ach, lieber Leser, ich will nicht anfangen, Dir mein Leid zu klagen. Nur soviel: Nicht alles ist erfreulich, was mein "Dienst-Player" schlucken muss. Aber zumeist sind es die sogenannten No-Name-Bands, die mit erfreulichen Scheiben zu überraschen wissen. .... und heute morgen hatte ich wieder so eine seltene Sternstunde! GOOD MAN DOWN - oh Gott, der Name sagt schon alles .... und dann bricht urplötzlich die Sonne mitten durch einen grauen Dezemberalltag. GOOD MAN DOWNs Debüt-Scheibe ist genau die Mucke, die mir dieses debil-verklärte Grinsen ins Gesicht zaubert, an dem mein Umfeld erkennt: Ich bin angefixt ;-)) Hell Yah, laßt mich zuerst wieder den Bodenkontakt finden.

GOOD MAN DOWNs selbstbetiteltes Debüt ist genau die Scheibe, die die ELI YOUNG BAND gemacht hätte, wenn sie nicht Unterschlupf bei einem Major-Label gefunden hätte. So ist deren Neue eben ein Langweiler geworden, während GOOD MAN DOWN unter die Haut zwiebelt. Oder CROSS CANADIAN RAGWEED .... deren letztjähriges "Mission California" klang ebenfalls sehr lahm, satt und hatte eine extrem kurze "Halbwertzeit". Auch WHISKEY MYERS durchaus gelungene diesjährige Debüt-Scheibe "Road Of Life" stellen die Jungs aus dem kalifornischen Orange County locker in den Schatten. Klar, wo Orangen wachsen und gedeihen macht man auch überzeugende Good-Time-Music.

Der History-Block fällt natürlich bei einer dermaßen jungen Band kurz aus. Einen musikalischen Urknall löste "Leh-Nerd Skin-Nerd", der reaktionäre Sportlehrer, aus - zumindest das Album, das ihm gewidmet war. Auch Klassiker wie "Hotel California", ABBs "Live At Fillmore East", "Exile On Mainstreet" und "Grievous Angel" waren Gründe genug für die Fünf, um sich musikalisch selbständig zu machen, auch wenn sie zum VÖ-Termin dieser Alben noch allesamt keine Erdenbürger waren. Mit der RANDY ROGERS BAND verbindet sie eine Freundschaft, die hörenswerte Spuren hinterläßt. Wenn man nun noch den rotzfrechen Rock von Lance Palmer und seinen DEAD REBELS -ebenfalls aus Kalifornien- hinzu nimmt, kann sich der geneigte Leser bereits grobe Vorstellungen machen, wie GOOD MAN DOWNs Debüt-Album klingen könnte.

Die ersten Sonnenstrahlen rissen die besagte Wolkendecke des grauen Morgens bei den ersten Akkorden von By My Side auf. Ein fröhlich groovender Song, der unwillkürlich in die Beine geht, ob man will oder nicht. Bereits mit dem zweiten Song As Long As I'm With You und der perfekt integrierten Pedal-Steel haben sie mich endgültig am Haken: Hooked On Music eben ;-)) GOOD MAN DOWN besitzen erfreulicherweise ein Three-Guitar-Lineup, das immer wieder satte Fundamente legt, wie bspw. bei Change. Ain't That Truth hat ähnlich mitreißende Hooks wie Oklahoma Girl, der Paradesong der ELI YOUNG BAND. Obendrein satte Riffs sowie Pedal-Steel- und Mandoline-Einschübe - der stärkste Song mit einkomponierter Hit-Garantie. Immer wieder hat man auch den Eindruck, dass auch die Van Zants um die Ecke lugen, wie bei Long Goodbye. Ständig treiben die drei Gitarren die Songs voran und vier Jungs veredeln mit ihrem Satzgesang die Refrains. Ob Fiddle, Mandoline, Lap-Steel oder B3 - jeder Song hat seine ganz besondere Note.

In diesem Sinne könnte ich diese Eloge ins Uferlose schwappen lassen, was ich mir und Euch ersparen möchte. Die Feststellung, dass sich nicht eine Gurke auf GOOD MAN DOWN befindet, darf gerne als dezente Kaufempfehlung verstanden werden. Wer mit "Red Dirt" und den eingangs erwähnten Bands etwas anfangen kann, wer obendrein noch auf die KYLE BENNETT BAND steht und mit country-inspiriertem Roots-Rock etwas anzufangen vermag, wird nur schwer an GOOD MAN DOWN vorbei kommen. In diesem Sinne: One Good Reason? Yeah, hier gibt's zehn davon, Mann!!

Steve Braun, 05.12.2008

 

(C) 2008 - 2019 by Hooked on Music